Aliens: Colonial Marines : Mit Pvt. Jennifer Redding befindet sich auch eine Frau im vierköpfigen Marine-Squad des Koop-Modus. Mit Pvt. Jennifer Redding befindet sich auch eine Frau im vierköpfigen Marine-Squad des Koop-Modus. Vor einigen Wochen löste Gearbox mit einer Aussage auf der E3 ein klitzekleines Skandälchen aus, was sogar zu einer Online-Petition führte (wir berichteten). Grund: Es hieß, dass sich keine weiblichen Charaktere im Mehrspielermodus von Aliens: Colonial Marines befinden würden.

Auf der PAX Prime stellte Studio-Chef Randy Pitchford diese Aussage nun richtig. Gemeint war, dass sich in der spielbaren E3-Demo keine weiblichen Charaktere befinden, für das fertige Spiel wären aber schon immer welche geplant gewesen. Auf weibliche Charaktere komplett zu verzichten, auf die Idee würde man nie kommen, denn dafür würden sie zu viel Vielfalt bieten. Die beiden Geschlechter haben angenehm andere Skelette und Bewegungsmuster.

Daher wird es auch im kompetitiven Mehrspielermodus möglich sein, weibliche Charaktere zu erstellen und genauso individuell anzupassen wie die männlichen Gegenstücke. Auch im vorgefertigten, vierköpfigen Koop-Team befindet sich neben Corporal Christopher Winters, den Privates Guillermo Quintaro und Demarcus Short mit Private Jennifer Redding eine Frau mit an Bord.

Erscheinen soll Aliens: Colonial Marines im Februar 2013 für PC, Xbox 360, PlayStation 3 und auch Wii U. Für die Durststrecke bis dahin hat Gearbox zudem zwei frische Bilder veröffentlicht die in unserer Galerie zu finden sind.

Quelle: Kotaku

Aliens: Colonial Marines
Im Kampagnenverlauf finden wie legendäre Waffen wie Vasquez' Smartgun.