JoWood : JoWood und The Adventure Company wurden von der schwedischen Firma Nordic Games gekauft. JoWood und The Adventure Company wurden von der schwedischen Firma Nordic Games gekauft. Die Nordic Games Holding AB hat über ihre österreichische Tochterfirma Nordic Games GmbH JoWood und The Adventure Company übernommen. Neben den Firmen selbst hat sich Nordic Games auch die zugehörigen Marken, Spiele und Tochterfirmen gesichert.

JoWood und The Adventure Company sollen zukünftig als Publishing-Labels fungieren, um alte Spiele aus dem Protfolio neu herauszubringen sowie um neue Titel und Marken zu etablieren. Unter den bekannten Namen befinden sich SpellForce, Painkiller, Arcania, Die Gilde, Panzer Elite, Legend of Kay, The Nations, Safecracker, und Neighbours From Hell.

JoWood hatte im April Konkurs angemeldet, nachdem ein zuvor eingeleitetes Insolvenzverfahren keine neuen Investoren anlocken konnte. Bereits zuvor hatte das Unternehmen mit schweren finanziellen Krisen zu kämpfen: So gab es schon 2002 ein erstes Insolvenzverfahren und 2005 musste JoWood mehrere Entwicklungsstandorte schließen.

Für den Neustart zeigt sich Nordic-Games-CEO Lars Wingefors aber trotzdem zuversichtlich: »Dies wird ein frischer Start, mit neuen Abläufen, Verfahren und Geschäftsstandards, die sicherstellen, dass die Firma zu alter Stärke zurückfindet. Das ist der Beginn einer neuen Ära und in den nächsten Monaten werden wir die Produkt-Entwicklung von verschiedenen beliebten und respektierten Marken vorantreiben.«