Findige Modder haben für die Militär-Simulation Arma 2eine stark auf der bekannten Zombie-ModDayZbasierende Modifikation mit dem Namen DayZ Origins erstellt. Trotz gleichem Namen hat das Team rund um die Amra-2-Entwickler Bohemia Interactive und den DayZ Schöpfer Dean Hall mit DayZ Origins nichts zu tun. Es handelt sich dabei also nicht um die erwartete Stand-Alone-Version des Spiels, sondern um ein neues Projekt.

Inhaltlich sind die Mods folgender Maßen verknüpft: DayZ Origins basiert auf der Karte Taviana, die der Modder Martin Bauer nach eigenen Angaben über 3 Jahre lang für Arma 2 und DayZ entwickelt hat. DayZ Origins nimmt an dieser Map einige Änderungen vor und erweitert das Spielprinzip um neue Elemente:

  • Verbesserter Tag/Nacht-Zyklus: Wechsel zwischen Tag und Nacht alle vier Stunden und weichere Übergänge

  • Patient Null : Ein einzigartiger Super-Mutant. Wer ihn gefangennimmt, oder tötet könnte eine Heilung für den Zombie-Virus finden.

  • Selbstbau-Fahrzeuge: Autos, Helis, Boote, Quad-Bikes und mehr

  • Stetiger Level-Aufstieg: Basierend auf dem neuen Menschlichkeits-System steigen Spieler als Bandit, oder Held Stufen auf. Sie starten auf Level 1 und verlieren immer ein Level, wenn sie sterben.

Auf der Karte gibt es außerdem eine große, gut bewachte Stadt namens Salvation City, in die sich die wohlhabende Bevölkerung zurückgezogen hat. Aus der Stadt kommen regelmäßig NPC-Truppen und durchstreifen das Umland. Für Spieler mit entsprechender Ausrüstung stellt die Stadt ein lohnenswertes Ziel für Plünderungen dar, denn dort gibt es natürlich besonders viel, besonders gute Ausrüstung.

Weitere, für die Zukunft geplante Features sind:

  • Zusätzliche Tuning-Teile für die Selbstbau-Fahrzeuge

  • Teile und Werkzeuge für den Basen-Bau

  • Neue, mutierte Zombies

  • Eine »Salvation-Armee«, die Raubzüge auf das Festland startet um Vorräte zu plündern

  • Verbessertes Zelt: Überlebende können spezielle Zelte mit mehr Platz errichten, in denen sie Nachts schlafen und dabei Leben regenerieren können

  • Einen Banditen-Skin für weibliche Charaktere

  • Verbesserungen am Level-System und daran, wie es die Lebenspunkte und Geschwindigkeit von Spielern beeinflusst

Der DayZ-Schöpfer Dean Hall sieht mit einem lachenden und einem weinenden Auge auf das Projekt. In einem Interview mit Eurogarmer erklärte er: »Meine Gedanken im Moment sind – Wow, ist das cool – und dann – Ach verdammt, da gehen meine Pläne für DayZ: Origins dahin.« Hall hatte nach eigenen Angaben selbst schon Ideen den Namen DayZ: Origins zu nutzen. »Aber man kann ja nicht das eine Mal zur Kreativität ermutigen und das andere Mal darüber schimpfen«, so Hall weiter.

Probleme könnte DayZ Origins aber von anderer Seite bekommen. Modder vom Fan-Projekt DayZ 2017 erklärten, das Team von Origins habe sich unerlaubt vieler Assets und Code-Zeilen aus anderen Mods bedient, wie es in einem Kommentar auf Onlinewelten heißt.

Die Mod läuft bereits im Soft-Launch und kann auf der offiziellen Webseite herunterladen werden.

DayZ Origins - Screenshots