ARMA 3 : Die Entwicklung von ARMA 3 macht derzeit große Fortschritte. Die Entwicklung von ARMA 3 macht derzeit große Fortschritte. Erst Anfang dieses Monats gab der Entwickler Bohemia Interactive bekannt, dass der Release der Militärsimulation ARMA 3 auf das vierte Quartal 2012 verschoben wurde. Jetzt meldete sich der Projektleiter Daniel Musli auf der offiziellen Webseite zu Wort, um einen kurzen Statusbericht zum Spiel sowie eine Übersicht der geplanten Aktivitäten abzugeben.

So kündigte Musli unter anderem an, dass man ARMA 3 sowohl auf der diesjährigen E3 (5. bis 7. Juni) als auch auf der gamescom in Köln (16. bis 19. August) präsentieren werde. Kurz nach der E3 werde man eine sogenannte »Community Alpha« des Spiels veröffentlichen, die eine ausgewählte Gruppe von Leuten testen darf. Diese Version werde jedoch nicht allzu umfangreich ausfallen.

Im späteren Verlauf dieses Jahres stehe dann ein großes Beta-Programm auf dem Plan. Konkrete Details und Termine werde man jedoch erst kurz vorher bekanntgeben.

Zudem gab Musli einen kurzen Einblick in den aktuellen Entwicklungsstatus von ARMA 3. Demnach wurde sowohl der Support für DirectX 10 als auch DirectX 11 bereits eingebaut. Auch die PhysX-Effekt inklusive den Ragdoll-Animationen seien schon funktionstüchtig und würden einen hervorragenden Eindruck hinterlassen. Die Benutzeroberfläche werde derzeit überarbeitet, um den Fokus mehr auf eine bessere Bedienbarkeit zu legen.

Auch bezüglich der Grafik habe man große Fortschritte gemacht. So habe man neue Motion-Capturing-Aufnahmen angefertigt und werde damit die bisher realistischsten Animationen bieten, die bisher in der ARMA-Serie zu sehen waren.

Zum Abschluss präsentierte Musli noch ein halbes Dutzend neuer Screenshots, die unter anderem Szenen direkt aus dem Spielgeschehen präsentieren. Diese Bilder stehen ab sofort in unserer Online-Galerie auf GameStar.de für Sie bereit.

Bild 1 von 238
« zurück | weiter »
ARMA 3 - Bilder aus dem Helikopter-DLC