Ubisoft : Laut Ubisoft gibt es Onlinezwang so schon eine Weile nicht mehr. Laut Ubisoft gibt es Onlinezwang so schon eine Weile nicht mehr. Der Spiele-Publisher und Entwickler Ubisoft stand lange wegen des Online-Zwangs seiner DRM-Technik in der Kritik. Spieler der PC-Version von Ubisoft-Titeln mussten permanent online sein, andernfalls funktionierten die Titel nicht.

In einem Interview mit der englischsprachigen Webseite Rock, Paper, Shotgun gab das Unternehmen nun bekannt, diesen Online-Zwang in Zukunft abschaffen zu wollen.

»Wir haben uns das Feedback angehört und seit Juni vergangenen Jahres verfahren wir so, dass wir nur noch eine einmalige Online-Aktivierung bei der Installation erwarten. Von da an kann man die Spiele auch offline spielen.«

Ein faktischer Online-Zwang besteht laut Ubisoft also schon eine ganze Weile nicht mehr. Das Unternehmen erläuterte unter anderem auch die Zukunft ihres DRM am Beispiel des von Fans heiß erwarteten Assassin's Creed 3:

»Immer wenn man auf einen Online-Service oder den Multiplayer-Modus zugreifen will, wird man selbstverständlich online sein müssen. Wenn man aber Assassin's Creed 3 im Singleplayer-Modus spielen will, wird das auch möglich sein, ohne das man online ist. Außerdem wird man das Spiel auf so vielen Geräten aktivieren können, wie man will.«

Eine Online-Aktivierung bei der Installation wird offensichtlich auch in Zukunft nötig sein. Ob das Unternehmen auch weiterhin seine Kunden indirekt zur permanenten Internetverbindung drängt, indem es im Offline-Modus diverse Spielelemente vorenthält, ist unklar.