Assassin's Creed 4: Black Flag : Ein neuer Held ziert das Cover von Assassin's Creed 4: Black Flag. Ein neuer Held ziert das Cover von Assassin's Creed 4: Black Flag. Nach heimlich fotografierten Postern gibt es inzwischen auch offiziell vom Publisher Ubisoft das Cover der Verpackung von Assassin's Creed 4: Black Flag. Das zeigt einen Assassinen in Piratenkluft - angeblich Connors Großvater Edward Kenway - vor der namensgebenden schwarzen Flagge an Bord eines Schiffes.

Interessant: Die Figur trägt neben einem Säbel nicht nur zwei, sondern gleich vier Pistolen am Körper. Das Outfit besteht abgesehen von der obligatorischen weißen Kapuze aus einer Kapitäns-Uniform und zahlreichen Leder- und Metall-Rüstungsteilen.

Auf dem Cover der PS3-Version klebt neben dem Motiv ein Aufkleber mit dem Hinweis, dass die PlayStation-Fassung - wie auch schon Assassin's Creed 3 - mit insgesamt 60 Minuten an exklusiven Spielinhalten ausgestattet ist. Bei Teil 3 etwa durften PS3-Spieler eine Zusatz-Mission rund um den Verräter Benedict Arnold spielen.

Weitere Details zu Assassin's Creed 4: Black Flags möchte Ubisoft am Montag den 4. März um 18:00 Uhr verraten.

Gerüchten zufolge spielt Assassin's Creed 4: Black Flags in der westlichen Karibik des Jahres 1715. Darin soll der Protagonist Edward Kenway zwischen zahlreichen Seeschlachten auch diverse Inseln erkunden dürfen. Ubisoft plant, Black Flags spätestens im Frühjahr 2014 zu veröffentlichen.

Assassin's Creed – Die Reihe im Überblick
Vom finsteren Mittelalter, über den Sezessionskrieg und die französische Revolution bis in die freibeuterverseuchte Karibik: Sämtliche Spiele aus Ubisofts berühmter Assassinen-Reihe haben wir hier aufgelistet.