Assassin's Creed 4: Black Flag : Assassin's Creed 4: Black Flag erscheint auf dem PC wohl doch mit einigen Wochen Verzögerung zur Konsolen-Version. Assassin's Creed 4: Black Flag erscheint auf dem PC wohl doch mit einigen Wochen Verzögerung zur Konsolen-Version. Ubisoft sorgt als zuständiger Spielentwickler und Publisher des kommenden Assassin's Creed 4: Black Flag weiter für Verwirrung um die PC-Veröffentlichung des Action-Adventures: Im Juni 2013 hieß es zunächst noch vonseiten des Creative-Directors Ashraf Ismail, dass die PC-Version des Spiels einige Wochen nach dem Konsolen-Ableger erscheinen werde. Im August des laufenden Jahres dann die Kehrtwende: Auf der gamescom 2013 soll das Unternehmen einen zeitgleichen Release von PC- und Konsolen-Version angekündigt haben, hieß es.

Und nun schlägt Gabriel Graziani, Community-Developer bei Ubisoft Montreal, ein weiteres Kapitel im ständigen Hin und Her auf: Man habe ja noch gar keinen Release-Termin für die PC-Version des neuesten Assassin's-Creed-Ablegers bekannt gegeben, ließ er Anfang September 2013 via twitter.com verlauten, bevor auch er einige Tweets später von mehreren Wochen Wartezeit für PC-Spieler sprach.

Die Aufregung um eine spätere PC-Veröffentlichung kann Graziani aber ohnehin nicht nachvollziehen. Ebenfalls über den Micro-Blogging-Dienst ließ er wissen, dass sich ja schließlich auch Käufer der Next-Gen-Konsolen PlayStation 4 und Xbox One länger gedulden müssten.

Den Vorwurf, Ubisoft würde PC-Spieler als Kunden zweiter Klasse ansehen, möchte er im Rahmen dieser Diskussion nicht gelten lassen. Immerhin sei das Spiel auf dem PC am Ende auch deutlich fortschrittlicher, was die Wartezeit doch definitiv rechtfertige.

Assassin's Creed 4: Black Flag (PS4)
Auf den Straßen von Nassau geraten wir immer wieder in Säbelgefechte, die serientypisch sehr dynamisch sind.