Assassins-Creed : Ubisoft hat bestätigt, dass Patrice Desilets wieder für das Unternehmen arbeitet. Ubisoft hat bestätigt, dass Patrice Desilets wieder für das Unternehmen arbeitet. Nach der Zwangsversteigerung von THQ im Januar 2013 war vorerst unklar, was aus dem Assassins-Creed- Schöpfer Patrice Desilets wird. Ubisoft hatte zwar sein Studio THQ Montreal aufgekauft, ob Desilets selbst zu seinem früheren Arbeitgeber zurückkehrt, war bislang noch nicht geklärt – wurde jetzt aber von Ubisoft in einem Interview mit der englischsprachigen Webseite Polygon bestätigt:

»Wird freuen uns sehr Patrice wieder bei Ubisoft begrüßen zu können und erwarten von dieser erneuerten Partnerschaft neue Ideen und qualitativ hochwertige Spiele für Ubisoft-Kunden. In den kommenden Wochen bemühen wir uns darum den betroffenen Crative Teams eine organisatorische Struktur aufzubauen, die ihnen Kontinuität bietet. Bislang noch nicht angekündigte Projekte von THQ Montreal sind ebenfalls Teil der Aquise.«

Desilets hatte Ubisoft erst Mitte 2010 verlassen um für den Branchenkonkurrenten THQ neue Marken zu entwickeln. Aktuell arbeiten der Game Designer und sein Team an zwei neuen Spielen mit den vorläufigen Titeln »1666« und »Underdog«.

Assassin's Creed 4: Black Flag (PS4)
Auf den Straßen von Nassau geraten wir immer wieder in Säbelgefechte, die serientypisch sehr dynamisch sind.