Assassin's Creed 4 : Connor aus Assassin's Creed 3: Kehrt er schon 2013 zurück? Connor aus Assassin's Creed 3: Kehrt er schon 2013 zurück? Der Publisher Ubisoft veranstaltet derzeit eine Online-Umfrage zur Zukunft der Assassin's-Creed-Reihe, sprich: Assassin's Creed 4 . Ubisoft fragt unter anderem, wie zufrieden die Spieler mit einigen Gameplay-Aspekten von Assassin's Creed 3 waren, ob sie Interesse an einer Weiterführung der Story um Desmond und/oder Connor haben und ob sie noch einmal zu den Schauplätzen des dritten Teils zurückkehren wollen. Eine Frage deutet einen möglichen Koop-Modus an:

»Wie wichtig ist mir: Die Möglichkeit für einen Freund, jederzeit in mein Spiel einzusteigen, um mir im Solo-Modus zu helfen.«

Ubisoft fragt außerdem, wie wahrscheinlich sich die Teilnehmer das nächste Assassin's Creed kaufen werden, falls es bereits im kommenden Jahr erscheint. Eine Frage bezieht sich direkt auf ein Action-Adventure der Konkurrenz: Uncharted 3: Drake's Deception . Ubisoft fragt:

»Wie - auf einer Skala von 1 bis 10 - würden Sie Ihre Spielerfahrung mit Uncharted 3: Drake's Deception beschreiben?«

Will Ubisoft Assassin's Creed 4 mehr Richtung Uncharted auslegen? Möglich, waren doch die erkletterbaren Set Pieces wie Kirchen, Katakomben und Schiffswerften bzw. -friedhöfe immer eine große Stärke der Assassin's-Creed-Reihe.

Vor einem Jahr führte Ubisoft auch schon eine Umfrage zur Zukunft von Assassin's Creed durch. Dabei kamen zukünftige Schauplätze zur Sprache, darunter das Alte Ägypten, das feudale Japan und - kurioserweise - die Amerikanische Revolution, obwohl Assassin's Creed 3 zum Zeitpunkt der Umfrage längst in Entwicklung war.

Welche Features würden Sie sich für Assassin's Creed 4 wünschen? Zurück zu Connor? Weniger Open-World und mehr Uncharted-Gefühl? Diskutieren Sie in den Kommentaren.

Quelle: The Gaming Liberty