Assassin's Creed : Ubisoft hat herausgefunden, »dass viele Paare Spiele wie Assassin's Creed gemeinsam spielen«. Ubisoft hat herausgefunden, »dass viele Paare Spiele wie Assassin's Creed gemeinsam spielen«.

Obwohl Altair, Ezio, Connor & Co. in der Assassin's-Creed-Reihe am liebsten allein zuschlagen, heißt das nicht, dass Spieler auch vor dem Bildschirm kaum Gesellschaft haben. Laut einem Artikel auf Wall Street Journal - der sich eigentlich mit dem Wachstum des Frauenanteils beim Spielen beschäftigt - sei die Actionreihe besonders auch bei Paaren beliebt.

»Wir haben einige Studien dazu unternommen und interessanterweise herausgefunden, dass viele Paare Spiele wie Assassin's Creed gemeinsam spielen«, sagte der Ubisoft-Manager Alain Corre den Kollegen auf der Gamescom.

Genauere Angaben oder Zahlen zu den Studien des Publishers liegen nicht vor. Allein beim Verkauf erhobene Daten würden letztendlich aber keinen Aufschluss darüber geben, wer einen Titel dann alles spielt:

»Selbst wenn ein Titel wie Assassin's Creed hauptsächlich von männlichen [Kunden] erworben wird, wird er nicht unbedingt auch nur von Männern gespielt«, so Corre. Er geht aber nicht darauf ein, warum gerade die Actionreihe so beliebt beim Spielen zu zweit sei.

Dabei stand erst Ubisoft erst kürzlich in der Kritik, weil keine spielbare weibliche Hauptfigur in dem kommenden Teil Assassin's Creed Unity zur Verfügung steht, der für den PC, die PS4 und die Xbox One erscheint. Auch in Assassin's Creed Rogue für die PlayStation 3 und die Xbox 360 wird wieder eine männliche Hauptperson gespielt.

Assassin's Creed Unity
So beginnen die Attentatsmissionen: Wir belauern ein großes Missionsgebiet und müssen selbst herausfinden, wie wir hereinkommen, die Zielperson finden, sie abmurksen und dann fliehen.