Assassin's Creed Unity : Assassin's Creed Unity war zum Release alles andere als fertig - und die Entwickler wussten offenbar davon. Assassin's Creed Unity war zum Release alles andere als fertig - und die Entwickler wussten offenbar davon.

Zum Thema Assassin's Creed Unity ab 6,95 € bei Amazon.de Assassin's Creed Unity für 23,99 € bei GamesPlanet.com Dass Assassin's Creed Unity zum Release den Anschein machte, nicht komplett fertig zu sein, haben viele Fans bemängelt. Dass dem auch wirklich so war, hat das Studio ganz offiziell gegenüber einem Besucher zugegeben. Ans Licht brachte dies der reddit-User w3r3w0lf, der von der »Make A Wish Foundation« die Möglichkeit erhielt, die Entwickler in Kanada zu besuchen.

Interessant: Das meinen unsere Leser zum Spiel

Dabei sprach er unter anderem mit Alex Hutchinson, der ihm verriet, dass das Team gegen Ende der Entwicklung durchaus gewusst habe, dass das Spiel noch nicht wirklich fertig gewesen sei. Man habe sich dennoch für den planmäßigen Release entschieden, da man befürchtet habe, ansonsten die Zeitpläne für den Release der zukünftigen Serienteile negativ zu beeinflussen. Konkret sagte w3r3w0lf:

Wir haben uns über beinahe alles unterhalten, auch über einige wirklich coole Sachen. Er hat eingestanden, dass Unity nicht fertig war, sie es aber erst ganz zum Schluss bemerkt hätten. Er hat außerdem gesagt, dass es massiven Einfluss auf die Spielperformance hatte, dass das Spiel ständig online war. Deshalb hat man auch eine bessere Performance, wenn man ohne Internetverbindung spielt. Ubisoft wollte das Spiel trotzdem nicht in dieses Jahr verschieben, da das Auswirkungen auf die zukünftigen Assassin's Creed Titel gehabt hätte.

Um zu beweisen, dass diese Geschichte nicht erfunden ist, hat w3r3w0lf hier einige Bilder von seinem Besuch gepostet.