Assassin's Creed : GS0508_T_AssassinsCreed_08 GS0508_T_AssassinsCreed_08 Es wird dieses Jahr kein neues Assassin's Creed geben. Das sagte Laurent Detoc, Chef von Ubisoft Nordamerika, gegenüber Forbes.com. Eigentlich war das schon klar, als Ubisoft Nichts zu Assassin's Creed auf den Ubidays im Mai vorstellte. Ubisoft brauche laut Detoc mehr Zeit, um die richtigen Entscheidungen zu treffen: "Wenn wir es zurückbringen, wird es mehr Vorfeude geben." Er spielt damit auf Prince of Persia an, dessen letzte Teile sich nicht so gut verkauft haben wie der erste unter Ubisoft-Regie. Deswegen haben sich die Entwickler bei Prince of Persia drei Jahre Zeit gegönnt, um zum einen etwas zu ordentliches machen und um eine Erwartungshaltung bei den Fans zu schüren.