Aven Colony : Aven Colony: Fremder Planet, exotische Bedingungen und eine Kolonie, die wir zu einer blühenden Stadt ausbauen sollen. Aven Colony: Fremder Planet, exotische Bedingungen und eine Kolonie, die wir zu einer blühenden Stadt ausbauen sollen.

Aven Colony ist das Erstlingswerk des nur vier Entwickler umfassenden Studios Mothership Entertainment aus Austin, Texas. Darin müssen wir in einer exotischen und teilweise lebensfeindlichen Umgebung auf dem Planeten Aven Prime eine Stadt aufbauen.

Die Entwickler wollen damit eine Lücke im City-Builder-Genre schließen, nämlich Aufbau und Management einer Sci-Fi-Stadt auf fremden Planeten. Das mit der Unreal Engine 4 erstellte Spiel soll bereits am 07. September in die Beta-Phase gehen.

Die Inspiration kam laut den Entwicklern von Spielen wie Cities: Skylines, Planetbase und Tropico. Wer sich die Spielpräsentationen anschaut, stellt aber gleich fest, dass es in der Aufmachung stark Anno 2070 beziehungsweise Anno 2205 ähnelt.

Stadtmanagement statt Ressourcenverwaltung

Aven Colony soll sich allerdings kaum an der Anno-Reihe orientiert haben, so die Entwickler. Während es in den Anno-Spielen hauptsächlich um Ressourcenmanagement geht, möchte Aven Colony klassischen Stadtaufbau liefern.

Unsere Kolonie errichten wir unter Glas, hermetisch abgeriegelt von den exotischen, hübschen, aber sauerstoffarmen Umgebungen des fremden Planeten. Es gibt eine umfangreiche Palette von Punkten, die die Moral und damit die Zufriedenheit (drauf liegt der Fokus unserer extraterristrischen Mission) unserer Kolonisten bestimmen.

Haben wir genug unterschiedliches Essen? Kommen die Kolonisten zügig überall hin, haben wir genug Tunnel gebaut? Wie sieht es mit der Kriminalität aus? Ist die Atemluftqualität gut?

Planetare Tücken

Ein einziger Tag auf Aven Prime dauert so lange, dass er eigene Jahreszeiten hat. Wenn es dunkel wird, wird es auch Winter - und der beeinflusst beispielsweise die Produktivität unserer Nahrungsproduktion oder die Stromerzeugung durch Solaranlagen.

Aven Colony : Eine der verfügbaren Karten für Aven Colony ist Azara Falls. Im Winter - den es auf jeder Karte gibt - können elektrische Stürme großen Schaden anrichten. Eine der verfügbaren Karten für Aven Colony ist Azara Falls. Im Winter - den es auf jeder Karte gibt - können elektrische Stürme großen Schaden anrichten.

Gleichzeitig bringen harte Winter elektrische Stürme mit sich, die Gebäude zerstören können. Im späteren Spielverlauf sollen Spieler in der Lage sein, Blitztürme zu bauen, die solche Blitze abfangen und damit Batterien aufladen, die wiederum für Stromerzeugung verwendet werden können.

Im Ankündigungs-Trailer von Aven Colony ist sogar ein Sandwurm zu sehen, der gefährlich nahe an einer Basis auftaucht.

»The Creep« ist eine weitere Gefahr für unsere Stadt: Dabei handelt es sich um eine Art Pilz, der Gebäude befällt und sich ausbreitet, wenn wir nichts dagegen tun. Diese und noch viel mehr Probleme der Kolonie sollen die Spieler lösen.

Dynamische Kolonisten und Politk

Aven Colony : Wo wohnen die Kolonisten, wo arbeiten sie? Der Wohnort der Kolonisten verändert sich dynamisch, sie suchen sich automatisch die Orte mit den besten Bedingungen. Wo wohnen die Kolonisten, wo arbeiten sie? Der Wohnort der Kolonisten verändert sich dynamisch, sie suchen sich automatisch die Orte mit den besten Bedingungen.

Die Kolonisten suchen sich über die Zeit die besten Orte zum Leben, abhängig von verfügbarem Wohnraum, Nähe zum Arbeitsplatz oder Service-Einrichtungen. Das heißt, es gibt eine automatische, langsame Migration innerhalb der Stadt. Während wir also damit beschäftigt sind, den Bedürfnissen der Kolonisten durch Bau oder Upgrade von Gebäuden Rechnung zu tragen, reagieren unsere Bürger dynamisch auf den Zustand der Stadt.

Protest-Hologramme an den Wohnhäusern zeigen beispielsweise, wo der Schuh drückt. Reagieren wir nicht darauf, bekommen wir bei der nächsten Wahl die Quittung und unsere Leute werfen uns kurzerhand aus dem Amt. Sind sie aber zufrieden und wir werden wiedergewählt, dürfen wir Sozialpolitiken auswählen und einsetzen - je nachdem, wie wir möchten, dass sich die Kolonie entwickelt. Allerdings haben auch diese Entscheidungen Auswirkungen auf das Wohlbefinden der Bevölkerung, welches wir sorgfältig austarieren müssen.

Langzeitmotivation?

Aven Colony : Aven Colony: Mehr als städtisches Ressourcenmanagement? Aven Colony: Mehr als städtisches Ressourcenmanagement? Die große Herausforderung soll darin bestehen, eine kleine Kolonie zu einer großen, prosperierenden Stadt zu entwickeln. Je größer die Stadt wird, desto schwieriger soll es sein, die Kolonisten glücklich zu machen und damit unsere Macht zu sichern.

Ob sich das allerdings dynamischer gestaltet als einfach nur neue Gebäude zu bauen, um Bedürfnisbalken zu füllen, ob wir Strategien austüfteln müssen, bestimmte Verhältnisse beachten und Synergien ausbaldowern - dass muss sich im Praxistest zeigen.

Das für Anfang 2017 für Steam und itch.io angekündigte Spiel geht am 07. September 2016 in die Beta und die Entwickler möchten in dieser Phase Feedback und Vorschläge der Spieler sammeln, um das Spiel zu verfeinern und zu erweitern. Wer sich für die Beta interessiert, kann sich auf der offiziellen Seite für den Newsletter registrieren.

Aven Colony - Kleine Kolonie