Batman: Arkham City : Stana Katic und ihr alter Ego in Batman: Arkham City. Stana Katic und ihr alter Ego in Batman: Arkham City. In dem Action-Adventure Batman: Arkham Citywerden viele Figuren aus dem Batman-Universum einen Auftritt haben. Neben bereits bestätigten Klassikern wie dem Pinguin oder dem Riddler wird es aber auch Figuren geben, die bisher nur den Lesern der Comics bekannt sein dürften. Dazu gehört auch Talia al Ghuul, die Tochter des Batman-Gegenspielers Ra's al Ghul. Sie und der Dunkle Ritter zeigen immer wieder Gefühle füreinander, aber das Verhältnis ist aufgrund der familären Situation Talias kompliziert.

Wie die englischsprachige Internetseite Entertainment Weekly berichtet, wird die Figur von der kanadischen Schauspielerin Stana Katic gesprochen. Sie ist hauptsächlich durch ihre Rolle als Detective Becket in der US-Serie Castle bekannt, wo sie an der Seite von Nathan Fillion (Firefly) die Hauptrolle übernimmt. Außerdem spielte sie bereits bei größeren Kinoproduktionen wie James Bond 007: Ein Quantum Trost mit.

Inwiefern die Entwickler von Rocksteady Studios die Geschehnisse aus den Comics in Batman: Arkham City einfließen lassen ist nicht bekannt. So ist Talia beispielsweise die Mutter des fünften Robins, der Vater ist Bruce Wayne höchstpersönlich.

» Die GameStar-Vorschau auf Batman: Arkham City lesen

Die Kämpfe sind äußerst taktisch, knifflig und verlangen flinke Finger. Daher greifen wir selbst auf dem PC lieber zum Gamepad.