Batman: Arkham Knight : Der erste Patch für Batman: Arkham Knight auf dem PC behebt einige Fehler Der erste Patch für Batman: Arkham Knight auf dem PC behebt einige Fehler

Zum Thema Batman: Arkham Knight ab 9,13 € bei Amazon.de Batman: Arkham Knight für 11,99 € bei GamesPlanet.com Mittlerweile steht der erste Patch für Batman: Arkham Knight zur Verfügung, der Fehler in der PC-Version ausbügeln soll. Diese sind so gravierend, dass der Entwickler Rocksteady das Spiel sogar aus dem Verkauf genommen hat.

Der Patch umfasst folgende Verbesserungen:

  • Der bislang fehlende Regeneffekt und das sogenannte Ambient Occlusion, das für realistische Schatten sorgt, können nun auch in der PC-Version aktiviert werden.

  • Das Spiel stürzt nun nicht mehr beim Beenden von Arkham Knight ab.

  • Steam versucht nun nicht mehr, das Spiel erneut herunterzuladen, sobald der Game Cache durch den Steam Client verifiziert wurde.

  • Das Spiel stürzt nun nicht mehr ab, wenn der Motion-Blur-Effekt manuell deaktiviert wurde. Es wird noch eine Funktion dazu im Grafikmenü nachgereicht.

Passend dazu: Unser Test zu Batman: Arkham Knight

Auch den Performance-Problemen will man sich bald annehmen, so verspricht der Community Manager Yorick, dass Rocksteady intensiv daran arbeitet, obwohl es noch einige Zeit dauernd wird, bis alle Fehler behoben sind. Er nennt bereits einige Schwerpunkte, auf die sich das Team bei weiteren Patches besonders konzentrieren will.

  • Es soll keine Limitierung der Framrate auf 30 fps mehr geben und die Gesamtperformance soll verbessert werden.

  • Die Bugs mit der niedrigen Auflösung sollen behoben werden.

  • Das Festplatten-Streaming soll verbessert werden.

  • Es sind zusätzliche Optionen im Grafikmenü geplant.

  • Vollbilddarstellungsfehler auf Spiele-Notebooks sollen korrigiert werden.

  • Die Speicherarchitektur und der VRAM-Verbrauch sollen optimiert werden.

  • Fehler mit NVIDIA SLI sollen behoben werden.

  • AMD Crossfire soll ermöglicht werden.

  • Es soll aktuelle Treiber für NVIDIA und AMD Grafikkarten geben.

(Quelle: gamersglobal)

Batman: Arkham Knight
Poison Ivy spielt eine zentrale Rolle in der Story von Arkham Knight.