Batman: Arkham Origins : In Arkham Origins ist Batman noch neu im Geschäft der Verbrechensbekämpfung. Vielleicht mit ein Grund, warum das Spiel noch nicht ganz rund läuft. In Arkham Origins ist Batman noch neu im Geschäft der Verbrechensbekämpfung. Vielleicht mit ein Grund, warum das Spiel noch nicht ganz rund läuft.

Ein riesiges Bug-Desaster war Batman: Arkham Origins zum Release vor ein paar Tage zwar nicht. Ein paar, teils durchaus unangenehme Fehler, haben sich dann aber doch im Action-Adventure breit gemacht, welche etwa sogar das Vorankommen in der Handlung verhindern. Diese »Game Breaker« sehen auf den jeweiligen Plattformen PC, PlayStation 3 und Xbox 360 zudem auch noch jeweils anders aus, was die Nachbesserungsbemühungen bei Entwickler Warner Montreal wohl nicht gerade beschleunigen dürfte.

So verweigern etwa auf der Xbox 360 Spielstände einfach ihren Dienst, der »Continue«-Button lässt sich plattformübergreifend im Hauptmenü nicht mehr anklicken oder PC-Batman weigert sich, einen Lüftungsschacht ordnungsgemäß zu betreten.

Updates sind zwar bereits erschienen, die meisten Änderungen widmen sich dabei aber dem Mehrspielermodus. Im offiziellen Forum hat Warner mittlerweile in einem Statement erklärt, dass man mit Hochdruck an der Fehlerbereinigung arbeite, die meisten schwerwiegenden Fehler ausmachen konnte und mit entsprechenden Patches in der nächsten Woche zu rechnen ist. Lediglich in der Xbox 360-Version konnten zwei Probleme bisher nicht isoliert werden und benötigen daher mehr Zeit für eine Fehlerbehebung.

Quelle: Wbgames.com