Battlefield 2 : Das Warten hat endlich ein Ende. Wie bereits heute morgen angekündigt hat Electronic Arts im Laufe des Abends den lang ersehnten Patch zu Battlefield 2 veröffentlicht. Das Update auf Version 1.2 behebt und korrigiert unter anderem zahlreiche Fehler, ändert einige Waffeneigenschaften und optimiert den Serverbrowser.

Premium-Kunden finden sowohl das Update von Version 1.12 auf 1.2 als auch die 356 MByte große Fullversion zu Battlefield 2 in unserem Download-Bereich. Zusätzlich bieten wir für beide Patches (Update/Full) externe Links an.

Die Änderungen im Überblick:

Springen mit sofortigem Ducken/Liegen (Dolphin Diving) nicht mehr möglich Gleichzeitiges Springen & Schießen (Bunnyhopping) ist nicht mehr möglich. Häufiges Benutzen von Ducken/Liegen & Aufstehen (Prone Spamming) nicht mehr möglich Zu langes Sprinten (Sprint Exploit) ist nicht mehr möglich Bewaffnung der Helikopter von 14 auf 8 Raketen reduziert Lenkraketen haben eine geringere Reichweite bekommen M134 verursacht ab sofort geringeren Schaden Trefferpunkte aller Lufteinheiten wurde verringert Zielaufschaltung von Flugabwehrraketen wurde verbessert Zielgenauigkeit aller Waffen des Supporters wurden angepasst Zielgenauigkeit aller Scharfschützengewehre wurden angepasst SA80 und G3A3 wurde optimiert Während des Sprintens kann jetzt nachgeladen werden Defibrillator des Sanitäters lädt automatisch nach, auch wenn er nicht benutzt wird Nachladegeräusch des SCAR-L wurde verbessert In den Servereinstellungen kann Teambeschuss von Minen unterdrückt werden, ohne andere Waffen zu beeinflussen Der Filter für die Serversuche funktionieren jetzt korrekt Minen können nicht mehr mit Sprengstoffen zerstört werden Der Bug bei der Feuerrate des MP7 wurde behoben, die Munition wurde erhöht und Magazine und Schaden wurden verringert Der Wirkradius der Blendgranate wurde erhöht Freischaltbare Feature für Scharfschützen und Panzerabwehrschützen wurden hinzugefügt Der Bug bei der Gelände-Berechnung wurde behoben, bei dem mit einem Nachtsichtgerät dunkle Bereiche dunkel blieben Der Bug beim Laden von Mod-Levels, die nicht zum Originalspiel oder einem Erweiterungspack von BF2 gehören, die Shader vertauscht wurden, wurde behoben Der Bug wurde behoben, bei dem Mods, die nicht zu einem Erweiterungspack gehören, keine Shader verwenden konnten Der Bug bei den Lenkraketen des Havok-Helikopters wurde behoben LAV-25 können nicht mehr durchlässige Materialien durchschießen Fahrzeuge verschwinden jetzt nicht mehr, wenn sie durch ein Fahrzeug-HUD (z.B. bei Tanks) beobachtet werden. Die Spielleistung allgemein wurde durch das Rendern von statischen Gitternetzen verbessert Der Detonationsradius von Granatgewehren wurde verringert Die Projektile von Granatgewehren haben jetzt eine Minimumreichweite Der Blendgranaten-Zähler wurde von 4 auf 3 verringert Die bestehende tschechische Flagge wurde durch die korrekte Flagge ersetzt Ränge erweitert, ab jetzt ist es für Spieler möglich bis zum General aufzusteigen NEUES FEATURE SICHTBARES UAV: Das von Commandern festgelegte UAV enthält ab jetzt ein visuelles Element: Ein tatsächliches UAV erscheint innerhalb des UAV-Erkennungsradius und markiert das Gebiet. Spieler können darauf schießen und die UAV-Erkennung frühzeitig beenden. Nach Zurücksetzen des Timers können Commander wie zuvor neue UAVs festlegen. BEKANNTE PROBLEME bei ATI CROSSFIRE-KARTEN: Im CrossFire-Modus betriebene Crossfire-Karten mit 256 MB Speicher werden bei hohen und sehr hohen Auflösungen, beispielsweise 1920x1440 mit 6-fachem Anti-Aliasing, schnell an ihre Grenzen stoßen. Dies hängt mit der restriktiven Speicherverwaltung der ATI-Treiber im CrossFire-Modus zusammen und resultiert darin, dass Umgebungen nicht erstellt werden können und das Spiel bei schwarzem Bildschirm in einer Schleife hängen bleibt. In diesem Fall solltest du eine niedrigere Auflösung (z.B. 1024x768 oder noch niedriger) festlegen.