Battlefield 3 : Erst heute morgen berichteten wir von Alan Kertz, der sich über Twitter zu Battlefield 3 und dem Kampf mit Call of Duty geäußert hatte. Der Senior Game Designer hat in seinem Twitter-Kanal aber noch ein paar weitere Details zum kommenden Multiplayer-Shooter vom Stapel gelassen.

Zwar heißt es dort, dass Battlefield 3kein Bad Company 3 wird, aber ein paar Features, die jüngst in Bad Company 2und anderen Teilen der Seriegut funktioniert haben, werden auch im dritten Teil der Hauptserie wieder Verwendung finden. Darunter sind die Möglichkeit Gegner auf Tastendruck für alle Spieler im Team zu markieren und die Dog Tags, die es für das Erledigen von Gegnern mit dem Messer gibt.

Das bis zum Patch 1.21 in Battlefield 2von manchen geliebte und von vielen gehasste »Dolphin Diving« wird es in Battlefield 3 von Anfang an nicht geben. Damit war es möglich, sich beinahe in liegender Position fortzubewegen. Die schon in Bad Company 2 sehr gut funktionierende Ballistik, wird in Battlefield 3 noch einmal deutlich überarbeitet und verbessert. Weitere Details dazu und zu anderen Themen, hat Kertz aber noch nicht gegeben.

» Video: Lichteffekte mit der Frostbite 2.0-Engine

Noch mehr Informationen rund um Battlefield 3, erfahren Sie in der Titelstory in der kommenden Ausgabe der GameStar 04/2011, die am 23. Februar erscheint.