Battlefield 3 : Viele Spielestudios entwickeln ihre Titel hauptsächlich für Konsolen, da dort der meiste Umsatz gemacht werden kann. Die PC-Version wird häufig erst im Nachhinein portiert. Laut DICE sei dies eines der "größten Probleme der heutigen Zeit". In einem Interview auf der Internetseite des Grafikkartenherstellers Nvidia verrät der Executive Producer von Battlefield 3, Patrick Bach, warum der neue Ego-Shooter den PC als Hauptplattform nutzt und inwiefern dies auch den Konsolenversionen helfen soll.

Als die aktuelle Konsolengeneration vor rund fünf Jahren eingeläutet wurde, sei es laut Bach sehr sinnvoll gewesen primär für die neue Technologie zu entwickeln. Er könne jedoch nicht verstehen, warum viele Firmen noch immer nach diesem Credo gehen: "PCs sind heutzutage viel leistungsfähiger als die Konsolen und nahezu kein Spiel nutzt das tatsächlich aus. Unser Ziel ist es ein Spiel zu entwickeln, das so aussieht wie wir uns Spiele in der Zukunft wünschen und nicht darauf ausgelegt ist den kleinsten gemeinsamen Nenner zu erreichen. Deswegen nutzen wir den PC als Hauptplattform. Wir wollen kein Spiel für die Konsolen entwickeln und im Nachhinein vielleicht höhere Texturen in die PC-Version einbauen. Wir machen es genau umgekehrt: Wir starten mit der bestmöglichen Technologie und schrauben die Grafik für die Konsolen einfach etwas runter."

Dabei ergebe sich laut Bach nicht einmal ein Nachteil für die Konsolenversion: "Theoretisch könnte man nun argumentieren, dass man das Spiel für eine leistungsfähigere Plattform entwickelt und es deswegen auf den Konsolen schlecht aussieht. Aber das stimmt nicht. Wenn wir unser Ziel erreicht haben und Battlefield 3 so aussieht wie wir es uns wünschen, können wir analysieren was die wichtigsten Bestandteile dieses Aussehens sind. Diese Bestandteile nutzen wir dann in der Konsolenversion." Hinzu komme, dass DICE die Frostbite 2.0 Engine bereits mit dem Wissen entwickelt habe, dass damit auch Konsolenspiele entwickelt werden sollen. Dadurch sei eine Stream-Technologie eingebunden worden, die es erlaubt, Texturen und dergleichen in ihrer Größe anzupassen. Da man aber für den PC mit großen und detaillierten Texturen starte, bringe selbst ein Zurückschrauben dieser Texturen eine neue Qualität auf die Konsolen.

"Ich glaube die Leute werden erstaunt sein wie gut Battlefield 3 auf den Konsolen aussieht. Wir können das zurzeit noch nicht zeigen, weil wir erst mal mit dem PC die Messlatte höher legen wollen, aber das hilft uns in Wahrheit auch ein besseres Konsolenspiel zu entwickeln." Alle bisher veröffentlichten Gameplay-Trailer und Screenshots basieren auf der PC-Version von Battlefield 3.

» Die GameStar-Vorschau auf Battlefield 3 lesen

Battlefield 3
Ein hochgerüsteter schwerer Kampfhubschrauber ist der Schrecken aller Panzer. Und Infanteristen. Und Jets. Ein großer Schrecken halt.