Spieler, die zur Zeit an der Beta-Phase des kommenden Shooters Battlefield 4 teilnehmen, haben offenbar mit einigen für derartige Testläufe normalen Problemen zu kämpfen: Es kommt zu Abstürzen, Einfrierungen des Spielgeschehens, Fehlern auf den verschiedenen Maps und Performance-Problemen. Unter Letztgenannten haben offenbar vor allem PC-Spieler zu leiden.

Eine Übersicht der bekannten Probleme hat DICE nun auf ea.com zusammengestellt - zu den dort erwähnten Fehlern müssen Beta-Tester also keine Meldungen mehr einreichen. Außerdem betont das Entwicklerteam, sich intern bereits mit den genannten Probleme zu befassen und nach Lösungen zu suchen.

An PC-Spieler richtet sich darüber hinaus der Hinweis, beim Erscheinen der Fehlermeldung, dass die BF4-Beta ihre Funktion eingestellt habe, sicherzustellen, dass sowohl Windows als auch die Grafikkarte mit den neuesten Software-Updates liefen. Alternativ einige Spieler das Problem jedoch auch dadurch beheben können, dass sie ihre GeForce-Treiber auf eine frühere Version zurückgesetzten.

Die Beta-Phase ist seit dem 1. Oktober 2013 für bestimmte Teilnehmer-Gruppen zugänglich und wird am 4. Oktober 2013 für alle interessierten Spieler geöffnet. Weitere Details zum Ablauf der BF4-Beta gibt es in unserer separaten Newsmeldung hier auf gamestar.de.

» Hier gibt es weitere Video-Eindrücke aus der Beta-Phase von Battlefield 4

Battlefield 4
Unser Teamkamerad wurde auf offenem Feld erschossen. Seit dem Herbst-Update verrät uns der Kreis um das Wiederbelebungssymbol, ob es sich noch lohnt, ihn zu retten.