Battlefield 4 : DICE verrät Details zum Spectator-Mode in Battlefield 4. DICE verrät Details zum Spectator-Mode in Battlefield 4. Im Shooter Battlefield 4 wird der sogenannte Spectator-Modus zurückkehren, mit dessen Hilfe sich Benutzer, die nicht aktiv an einer Partie teilnehmen, das Spielgeschehen in der Rolle eines Zuschauers ansehen können. Der Entwickler DICE (Digital Illusions) im offiziellen Blog einige Details zu dem Modus und den entsprechenden Funktionen bekanntgegeben.

Demnach gibt es pro Server vier solcher Spectator-Slots. Diese belegen jedoch keinen Platz, der ansonsten von aktiven Spielern eingenommen wird. Somit können sich in der PC- und der NextGen-Version sowohl 64 Spieler ls auch zusätzlich vier Zuschauer auf den Servern tummeln.

Mit der sogenannten Tabletop-Ansicht können die Zuschauer das Spielgeschehen aus einer Vogelperspektive von oben beobachten. Außerdem wird eine Bild-in-Bild-Funktion geben, mit deren Hilfe die Aktionen auf dem Boden, in der Luft und auf dem Wasser zugleich dargestellt wird. Des Weiteren gibt es eine First-Person-, eine Third-Person- und eine FreeCam-Perspektive, zwischen denen die Benutzer beliebig wechseln können.

Battlefield 4 ist die Fortsetzung der Shooter-Serie von EA und Entwickler DICE. Das Setting des Spiels ist erneut in einem Kriegsszenario der Gegenwart angesiedelt und dreht sich um Verwicklungen US-amerikanischer, russischer und chinesischer Streitkräfte. Der Fokus liegt dabei in erster Linie auf dem Multiplayer-Modus, aber auch eine Singleplayer-Kampagne wird es wieder geben. Diese führt den Spieler als Anführer eines Squads US-Soldaten unter anderem in den Kampf gegen russische Spezialeinheiten nach Aserbaidschan und auf eine VIP-Rettungsmission nach Shanghai.

Battlefield 4 (PS4)
Dank der Frostbite 3-Engine geht in den Levels einiges kaputt und immer mal wieder erhellen fette Explosionen wie hier das Bild.