Battlefield Play4Free - Free2Play

Multiplayer-Shooter  |  Release: 04. April 2011  |   Publisher: Electronic Arts

EA - Zur Free2Play-Zukunft: Ein Dollar zum Nachladen in Battlefield

EA-Chef John Riccitiello sieht große Chancen im Free2Play-Markt und geht in einem Gedankenspiel sogar soweit, von Spielern für das Nachladen in Battlefield einen Dollar verlangen zu wollen.

Von Christian Fritz Schneider |

Datum: 04.07.2012 ; 12:10 Uhr


EA : John Riccitiello würde seine Kunden in Zukunft gerne erst kostenlos spielen lassen und später zur Kasse bitten. John Riccitiello würde seine Kunden in Zukunft gerne erst kostenlos spielen lassen und später zur Kasse bitten. Als Boss des zweitgrößten Spiele-Publishers der Welt gehört es zu John Riccitiellos Aufgaben, sich über die Zukunft der Branche Gedanken zu machen und seinen Aktienhaltern gegenüber neue Gewinnperspektiven anzukündigen. Eine davon heißt bei Electronic Arts Free2Play, also Spiele kostenlos anzubieten und für Zusatzinhalte und Boni erst später Geld zu verlangen.

Wie die englischsprachige Seite Xbox360Achievements jetzt aus einem Gesprächsprotokoll ausgegraben hat, gab Riccitiello bei einem Treffen mit Aktionären schon 2011 einen kleinen Ausblick auf die Kaufangebote, die er sich in Free2Play-Spielen vorstellen könne. Demnach sagte Riccitiello:

EA : In Battlefield Play4Free kann man schon jetzt Waffen für echtes Geld für einen bestimmten Nutzungzeitraum kaufen. In Battlefield Play4Free kann man schon jetzt Waffen für echtes Geld für einen bestimmten Nutzungzeitraum kaufen. »Wenn du sechs Stunden lang Battlefield gespielt hast und keine Munition mehr hast, bist du nicht mehr so preissensibel, wenn wir dich um einen Dollar zum Nachladen bitten.«

Damit ist aber längst nicht gesagt, dass Munitionskauf tatsächlich irgendwann nur noch für Echtgeld in den Free2Play-Spielen von EA funktionieren wird. Riccitiello will mit diesem Beispiel eher verdeutlichen, welches Potenzial in der »Erst spielen, dann zahlen«-Idee liegt, wie sein folgendes Statement verdeutlicht.

»Der Vorteil am Erst-spielen-dann-zahlen-Modell ist, dass die Spieler viel in die Marke investieren und sich an sie binden. Sie verbringen vielleicht 10, 20, 30, 50 Stunden im Spiel und sind dann richtig tief drin. Zu diesem Zeitpunkt ist der Einsatz der Spieler in das Produkt bereits sehr hoch und dieses Modell verspricht eine bessere Zukunft für die Industrie.«

Soll heißen: Wenn die Spieler erst viel Zeit und Leidenschaft in ein Produkt investiert haben, sind sie auch eher bereit für zusätzliche Inhalte und Service zu zahlen, auch über einen längeren Zeitraum - ein Konzept das aufgehen kann, sofern die Qualität der Spiele stimmt.

Battlefield Play4Free
Und zum Abschied Tschüss! Der feindliche Soldat winkt uns nach unserer Messerattacke nochmal freundlich zu.
Diesen Artikel:   Kommentieren (178) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
1 2 3 ... 17 weiter »
Avatar maximiZe
maximiZe
#1 | 04. Jul 2012, 12:24
Gamestar aktuell.
rate (100)  |  rate (5)
Avatar Vögelchen
Vögelchen
#2 | 04. Jul 2012, 12:25
Hat mal jemand etwas Teer und Federn über?
rate (163)  |  rate (3)
Avatar Toxo
Toxo
#3 | 04. Jul 2012, 12:26
Zitat von maximiZe:
Gamestar aktuell.

Genau das dachte ich auch gerade als mir eine Stimme im Hinterkopf sagte das ich diese Aussage bereits vor etwa einem halben jahr gehört habe.

Zum Thema: Fühle mich an diese Szene in Lord of War erinnert http://z0r.de/536
Bei jedem Schuss ein klingeln in der Kasse.
rate (73)  |  rate (2)
Avatar Heeze
Heeze
#4 | 04. Jul 2012, 12:30
let da bash begin. :)
rate (8)  |  rate (50)
Avatar ManInNight
ManInNight
#5 | 04. Jul 2012, 12:31
ich hab irgendwie Angst das der PC zur FreetoPlay Kiste wird und sonst nur noch schlechte PS oder Xbox Portierungen geben wird, obwohl irgendwie ist das ja jetzt schon so :(
rate (82)  |  rate (6)
Avatar RedRanger
RedRanger
#6 | 04. Jul 2012, 12:31
Naja, die meisten F2P-Spiele fesseln aber nicht auf Dauer.

Mir gehts da meistens so, dass ich ein paar Wochen oder sogar Monate lang gefesselt bin. Dann bin ich an dem Punkt, wo es ohne Geld meist nicht mehr weitergeht, ohne das der Spielspaß leidet.
Und das ist auch die Stelle, wo ich meistens schlagartig die Lust an einem Spiel verliere. Ich logge dann noch ab und an ein, die ersten paar Tage oder Wochen, und dann fliegts von der Platte.

Es gibt ja mehr als genug F2P-Nachschub zum abgrasen.
rate (63)  |  rate (2)
Avatar eztaM
eztaM
#7 | 04. Jul 2012, 12:31
Hoffentlich wird dieser f2p-Dreck ein riesen Reinfall für EA ..
rate (134)  |  rate (3)
Avatar Hackt0r2
Hackt0r2
#8 | 04. Jul 2012, 12:32
Zitat von maximiZe:
Gamestar aktuell.



Das dachte ich auch grade :ugly:

Ich wäre ja dafür den News-Bereich umzubennen in, es-wurde-schon-so-oft-durchgekaut-dass-es-jetz t-auch-bei-uns-gelandet-ist-bereich :teach:
rate (19)  |  rate (9)
Avatar Cavarath
Cavarath
#9 | 04. Jul 2012, 12:33
Zu dumm für EA das ich niemals Geld in F2P Schrott stecke und das auch niemals tun werde.
rate (62)  |  rate (2)
Avatar Fred DM
Fred DM
#10 | 04. Jul 2012, 12:34
wieder mal GameStar-news die keine sind...
rate (13)  |  rate (6)

PROMOTION
PREISE ZUM SPIEL
Spiele günstig kaufen Zum Shop
NEWS-TICKER
Samstag, 25.10.2014
16:01
15:32
15:29
14:58
13:28
12:43
11:24
08:37
Freitag, 24.10.2014
18:50
18:38
18:30
17:45
17:30
17:18
17:14
16:47
15:55
15:46
15:16
15:10
»  Alle News

Details zu Battlefield Play4Free

Plattform: PC
Genre Action
Untergenre: Multiplayer-Shooter
Release D: 04. April 2011
Publisher: Electronic Arts
Entwickler: EA Easy
Webseite: http://battlefield.play4free.c...
USK: keine Angabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 739 von 5752 in: PC-Spiele
Platz 44 von 172 in: PC-Spiele | Action | Multiplayer-Shooter
 
Lesertests: 1 Einträge
Spielesammlung: 85 User   hinzufügen
Wunschliste: 5 User   hinzufügen
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten