Update: Die drei angekündigten DLC-Episoden zu BioShock Infinite sind unterteilt in einen Arena-Modus namens »Clash in the Clouds« (ab sofort erhältlich) und zweigeteilten Story-DLC namens »Burial at Sea«. Dies gab Irrational Games wie angekündigt (siehe unten) jetzt bekannt.

BioShock Infinite: Burial at Sea

Burial at Sea spielt 1958 und schickt die BioShock-Infinite-Helden Booker DeWitt und Elizabeth in die Unterwasserstadt Rapture aus BioShock 1 . Booker arbeitet als Sicherheitsbeamter für den Rapture-Gründer Andrew Ryan und trifft auf die gegenüber dem Hauptspiel deutlich ältere und weisere Elizabeth, die die typische Rolle einer Film Noir-Femme Fatale einnimmt.

BioShock Infinite : BioShock Infinite: Burial at Sea - Artwork BioShock Infinite: Burial at Sea - Artwork Die erste Episode von Burial at Sea wird in zwei Hälften unterteilt sein. Die erste Hälfte soll dabei komplett ohne Kämpfe auskommen, das Erforschen der Spielwelt Rapture steht im Vordergrund. Dabei treffen Booker und Elizabeth auf frühere Formen der Big Daddies und verschiedene bekannte Gesichter und besuchen Schauplätze wie das Warenhaus des Ryan-Gegners Fontaine, das von Ryan versenkt wurde - mit zahlreichen Geschäftsleuten an Bord.

In der zweiten Episode von Burial at Sea wird der Spieler dann in die Haut von Elizabeth selbst schlüpfen, die sich völlig anders als Booker DeWitt spielen soll. Zentrales Thema des DLCs Burial at Sea werden - wie schon in den bisherigen BioShock-Spielen - Kinder, insbesondere die Little Sisters sein.

Ken Levine, Creative Director bei Irrational Games, sagt zum DLC Burial at Sea:

»Wir haben einige Ideen für den DLC hin- und hergeworfen und uns schließlich für die komplizierteste und teuerste entschieden. Viele Leute wollten die Geschichte von Rapture vor dessen Niedergang sehen. Für mich war das aber nicht besonders interessant. Wir haben die Geschichte in den Audiologs schon erzählt.«

Die Stadt Rapture soll in BioShock Infinite: Burial at Sea nicht mehr einen eigenen Charakter darstellen sondern eher Bühne für die Charaktere von Booker und Elizabeth sein. Ken Levine dazu:

»Es war in BioShock Infinite etwas verwirrend, dass das Spiel nicht so sehr von Columbia handelte als vielmehr von Booker und Elizabeth. Ich denke, das bleibt so. In BioShock 1 haben wir viel über Rapture gelernt, diesmal geht es mehr um die Charaktere und ihre Evolution.«

Burial at Sea geht demnächst in den Beta-Test. Einen Termin für die beiden Episoden gibt es noch nicht, jede soll aber 15 € bzw. 1200 MS-Points kosten. Zusammen mit dem Arena-DLC Clash in the Clouds gibt es die drei DLC-Pakete insgesamt als Season Pass für ca. 20 €.

Oben zeigen wir den ersten Trailer zu BioShock Infinite: Burial at Sea - Episode 1 sowie erste Bilder in dieser Galerie.

BioShock Infinite - Burial at Sea
Auch altbekannte Plasmide, wie das Blitze-schleudernde »Electrobolt« oder den Luftstoß »Sonic Boom«, können wir im DLC wieder einsetzen.

BioShock Infinite: Clash in the Clouds

Bereits ab sofort ist außerdem ein weiterer DLC zu BioShock Infinite namens Clash in the Clouds für fünf € (400 MS-Points) erhältlich. Der ist ein typischer Arena-Modus, in dem sich die Spieler gegen 15 stärker werdende Wellen von Gegnern auf insgesamt vier Karten in Columbia zur Wehr setzen und 60 so genannte Blue-Ribbon-Challenges erfüllen müssen.

Dabei gibt es Achievements bzw. Trophies und einige neue Voxophone mit Aufzeichnungen der Wissenschaftlerin Rosalind Lutece zu ergattern. Außerdem hat Irrational Games einige neue Behind-the-Scenes-Videos und Artworks als Belohnungen platziert. Hier zeigen wir einen Trailer und Screenshots zu BioShock Infinite: Clash in the Clouds.

Quelle: GameInformer

BioShock Infinite: Clash in the Clouds

Ursprüngliche Meldung: Ken Levine, der kreative Kopf hinter BioShock Infinite und Chef des Entwicklerstudios Irrational Games, hat auf Twitter bekannt gegeben, dass die Download-Erweiterung zum Ego-Shooter noch heute offiziell vorgestellt werden soll.

Der DLC zu Bioshock Infinite wird demnach um 14 Uhr angekündigt. Dann dürfte es auch handfeste Informationen geben.

Bisher hatte Irrational Games lediglich angedeutet, dass es sich bei dem DLC um eine Story-Erweiterung handeln soll, die viele Stunden zusätzliches Gameplay in der Wolkenstadt Columbia mit neuen Geschichten, Figuren, Fähigkeiten und Waffen enthalten wird.

Außerdem soll es einen neuen KI-Begleiter geben, ob es trotzdem ein Wiedersehen mit Elizabeth gibt, ist unklar.