Black Desert : Black Desert will weg vom Pay2Win-System. Der Entwickler hat deshalb ein von vielen Spielern kritisiertes Item entfernt. Black Desert will weg vom Pay2Win-System. Der Entwickler hat deshalb ein von vielen Spielern kritisiertes Item entfernt.

Der Entwickler von Black Desert hat ein Item aus dem Echtgeldshop der westlichen Version entfernt. Grund ist, dass man das Spiel nicht zu einem Pay2Win-Titel machen will.

In Black Desert gibt es ein Energiesystem. Das sorgt dafür, dass man nur einen bestimmten Fortschritt in den Berufen machen kann. Danach muss man warten, bis sich die Energie wieder erholt hat.

Ursprünglich hat der Entwickler einen Energietrank für Echtgeld verkauft. Mit dem konnte man diese Wartezeit umgehen. Nicht ganz unähnlich, wie es in vielen Mobile-Spielen der Fall ist. Viele Spieler störten sich daran. Deshalb hat der Entwickler das Item entfernt. Im neuen System können die Spieler jetzt ihre ungenutzte Energie in Flaschen abfüllen und diese so sammeln, oder gar im Auktionshaus verkaufen.

Gruppenspieler bekommen in Zukunft außerdem mehr Erfahrungspunkte als vorher. Wer nicht alleine losgezogen ist, der musste sich die Erfahrungspunkte der Gegner mit den Gruppenmitgliedern teilen. In Zukunft bekommt jedes Mitglied einer Gruppe mindestens die Hälfte der Erfahrungspunkte eines Gegners.

Auch an der Verteilung des Loots will man einiges ändern. Gerade bei Weltenbossen gingen viele Spieler immer leer aus. Das soll sich mit dem nächsten Update ebenfalls ändern.

Mehr zu Black Desert: Anmeldung zur Closed-Beta möglich

Esel und Helden gehören in Black Desert Online einfach zusammen.