Blade & Soul : Das neue F2P-Martial-Arts-MMO Blade & Soul von NCSOFT startet heute in Europa für Besitzer eines »Gründerpakets«. Ab dem 19. Januar steht das Spiel allen Spielern offen. Das neue F2P-Martial-Arts-MMO Blade & Soul von NCSOFT startet heute in Europa für Besitzer eines »Gründerpakets«. Ab dem 19. Januar steht das Spiel allen Spielern offen.

Zum Thema Blade & Soul ab 4,49 € bei Amazon.de Das F2P-Martial-Arts-MMO Blade & Soul öffnet heute in Europa vier Tage vor dem offiziellen Start seine Pforten für Besitzer eines sogenannten »Gründerpakets«. Laut Publisher können sich Spieler in Deutschland ab 19 Uhr einloggen und die neue Spielwelt erkunden.

Seit dem 11. Januar können ungeduldige Spieler mit einem Preorder-Paket bereits versuchen, ihren Lieblingsnamen im Spiel reservieren. Spieler, die für so einen Service extra Geld ausgeben, sind häufig Fans, die auf einen prominenten Serien-, Film- oder Anime-Namen aus sind, die durch ihre Popularität bekanntlich schnell vergriffen sind. NCSOFT erntete daraufhin nach Öffnung dieses exklusiven Dienstes auch direkt einem kleinen Shitstorm, als die zahlende Kundschaft feststellte, dass Mitarbeiter der Firma sich bereits im Vorfeld bis zu sieben Namen sichern konnten und daraufhin viele Fanlieblinge bereits vergeben waren.

Auch interessant: Escape from Tarkov - Systemvoraussetzungen für das Shooter-MMO veröffentlicht

Auf Twitter angesprochen reagierte der Communitymanager Youmukon noch dazu sehr überheblich, was die Gemüter der verärgerten Kunden weiter erhitzte. Der Gamemaster hatte sich für Europa den Namen »Naruto« gesichert. Er schrieb:

Ab dem 19. Januar 6 Uhr morgens steht das neue MMO von NCSOFT dann für alle restlichen Spieler zur Verfügung.

Blade & Soul