Jetzt gibt es keinen Zweifel mehr: Der Ego-Shooter Bulletstorm erscheint definitiv in Deutschland. Wie der Publisher Electronic Arts heute im Rahmen einer Pressemeldung offiziell verkündet hat, erhielt das Actionspiel von der Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) die Einstufung »keine Jugendfreigabe« und darf somit ab dem 24. Februar 2011 an volljährige Leute verkauft werden.

» Die Preview von Bulletstorm lesen

Um die besagte USK-Einstufung zu erhalten, mussten jedoch einige Änderungen an der deutschen Version von Bulletstorm vorgenommen werden. So wird diese keinerlei Ragdoll-Effekte bieten und muss ohne Blut und Splatter-Inszenierung auskommen. Außerdem wird es in der deutschen Version nicht möglich sein, die Gegner zu zerstückeln.

Bulletstorm - Screenshots aus der deutschen PC-Version