Call of Duty: Advanced Warfare : In Großbritannien hat es Call of Duty: Advanced Warfare in der ersten Woche auch mehr verkaufte Exemplare gebracht wie Call of Duty: Ghosts. In Großbritannien hat es Call of Duty: Advanced Warfare in der ersten Woche auch mehr verkaufte Exemplare gebracht wie Call of Duty: Ghosts.

Zum Thema Advanced Warfare ab 9,00 € bei Amazon.de Call of Duty: Advanced Warfare für 22,99 € bei GamesPlanet.com Der Shooter Call of Duty: Advanced Warfare hat es in der ersten Woche nach dem offiziellen Release auf mehr verkaufte Exemplare gebracht wie sein Vorgänger Call of Duty: Ghosts - zumindest in Großbritannien.

Dies hat der zuständige Publisher Activision jetzt gegenüber dem Magazin MCV UK erklärt. Konkrete Zahlen nannte Activision dabei zwar nicht, doch die eher allgemein formulierte Aussage ist dennoch sehr deutlich:

»Wir sind sehr glücklich darüber, wie viele Fans Call of Duty: Advanced Warfare aufgenommen haben, was sich in den gesteigerten Verkaufszahlen - kombiniert aus Digital- und Retail-Absatz - in Großbritannien ausdrückt. Auch wenn es noch recht früh ist, denken wir, dass wir ein Spiel haben, das Spaß macht und die Leute noch einige Zeit lang fesseln wird. Willkommen in einer neuen Ära von Call of Duty.«

Ob Call of Duty: Advanced Warfare auch außerhalb von Großbritannien und vor allem langfristig an Call of Duty: Ghosts vorbeiziehen kann, muss die Zukunft erst noch zeigen. In den vergangenen Wochen waren die Prognosen der Analysten diesbezüglich alles andere als positiv. Diese gehen mitunter von bis zu 40 Prozent weniger verkauften Exemplaren aus. Activision hingegen zeigte sich bisher stets überzeugt, dass Advanced Warfare den Vorgänger Ghosts schlagen wird.

» Den Test von Call of Duty: Advanced Warfare auf GameStar.de lesen

Call of Duty: Advanced Warfare
Die wollen nur spielen: Die Drohnen-Schwärme sehen zwar cool aus, besonders effektiv sind die High-Tech-Spielsachen aber nicht.