Call of Duty : Call of Duty: Ghosts hat es bei CoD-Fans offensichtlich schwer: Sowohl Black Ops 2 als auch die beiden letzten Modern-Warfare-Teile sind bei PC-Spielern deutlich beliebter als der neueste Serien-Ableger. Call of Duty: Ghosts hat es bei CoD-Fans offensichtlich schwer: Sowohl Black Ops 2 als auch die beiden letzten Modern-Warfare-Teile sind bei PC-Spielern deutlich beliebter als der neueste Serien-Ableger.

Call of Duty: Black Ops 2 kam zwar bereits am 13. November 2012 auf den Markt und hat damit etwa ein Jahr mehr Lebenszeit hinter sich, als das im vergangenen Jahr veröffentlichte Call of Duty: Ghosts. Bei PC-Spielern ist der Shooter aber dennoch beliebter als sein Nachfolger. Das zumindest legen die entsprechenden Statistiken der digitalen Vertriebs- und Gaming-Plattform Steam von vergangener Woche nahe.

Call of Duty: Black Ops 2 hatte einem Bericht der englischsprachigen Webseite pcgamesn.com zufolge zu Spitzenzeiten 9.040 Spieler, während Call of Duty: Ghosts lediglich auf einen Maximalwert in Höhe von 4.574 kam. Letztgenannter Titel verfügt damit über gerade einmal fast die Hälfte der Anzahl gleichzeitig aktiver Spieler seines Vorgängers.

Damit liegt der neueste CoD-Ableger übrigens noch nicht einmal auf Platz zwei aller Call-of-Duty-Spiele: Den sichert sich nämlich das 2011 veröffentlicht Call of Duty: Modern Warfare 3 mit 6.253 gleichzeitig aktiven Spielern. Und auf dem dritten Platz liegt das sogar schon seit 2009 erhältliche Call of Duty: Modern Warfare 2 mit einem Maximalwert von immerhin noch 4.781.

» Call of Duty: Ghosts im Test - Leider geil und abgenutzt

Call of Duty: Die Serie
Vom 2. Weltkrieg bis in die Zukunft der Kriegsführung: Wir stellen in dieser Bilder-Galerie alle Shooter der erfolgreichen Reihe von Activision vor.