Call of Duty: Black Ops : Goldgrube für Publisher Activision: Der Ego-Shooter Call of Duty: Black Ops. Goldgrube für Publisher Activision: Der Ego-Shooter Call of Duty: Black Ops. Der Ego-Shooter Call of Duty: Black Opsgeht als eines der erfolgreichsten Spiele in die Geschichte der Entertainment-Branche ein. Nachdem Publisher Activision bereits in den ersten fünf Tagen nach dem offiziellen Release am 9. November mehr als 650 Millionen US-Dollar Umsatz vermelden konnte (wir berichteten), hat Black Ops mittlerweile die magische Grenze von über einer Milliarde US-$ überschritten. Nie zuvor gab es einen Titel, der innerhalb der ersten sechs Wochen deartige Umsatzzahlen erreichet hat.

Wie beeindruckend dieses Ergebnis ist, zeigt sich alleine daran, dass im Entertainment-Segment lediglich der Kinofilm James Cameron's Avatar: Aufbruch nach Pandora schneller derartige Größenordnungen hervorbrachte. Dementsprechend stolz äußerte sich CEO Bobby Kotick:

"Dies ist eine Anerkennung für die weltweite Anziehungskraft der Marke Call of Duty, für das außergewöhnlichen Talent des Entwicklers Treyarch und für mehrere Hundert Mitarbeiter unserer diversen Entwicklungsstudios. Unsere Fähigkeit die überzeugendste und eindringlichste Entertainment-Erfahrung umzusetzen, hat dafür gesorgt, dass die Verkäufe von Call of Duty weiterhin zunehmen und Rekorde einfahren. Dieser außergewöhnliche Meilenstein konnte nur mit Hilfe von Millionen Call of Duty-Spielern erreicht werden."