Der Ego-Shooter Call of Duty: Black Ops macht mal wieder mit beachtlichen Zahlen auf sich aufmerksam. Wie der Publisher Activision Blizzard jetzt bekannt gegeben hat, haben über 20 Millionen Spieler insgesamt etwas mehr als 600 Millionen Stunden in dem Actionspiel verbracht.

» Den Test von Call of Duty: Black Ops lesen

Rechnet man diesen Wert um, so haben die Fans seit der Veröffentlichung des Spiels am 9. November 2010 zirka 68.000 Jahre in den Schauplätzen von Call of Duty: Black Ops verbracht. Das ergibt außerdem eine tägliche Durchschnittsspielzeit von 87 Minuten pro Kopf. Zum Vergleich: Der Xbox 360-Shooter brachte es umgerechnet auf »nur« 320 Millionen Stunden im selben Zeitraum.

Somit hat Call of Duty: Black Ops neben dem »umsatzstärksten Spiel« und dem »meistkopierten Spiel« einen weiteren »Titel« im Jahr 2010 errungen.

Call of Duty: Black Ops
PC-Screenshots aus der Test-Version