Call of Duty: Black Ops : Wie beim Annihilation-DLC soll auch das Retaliation-Mappack fünf neue Karten liefern. Wie beim Annihilation-DLC soll auch das Retaliation-Mappack fünf neue Karten liefern. Activision will bei Call of Duty: Black Opswohl den Rekord für die meisten Mappacks der Call of Duty-Serie brechen. So sind jetzt auf der englischsprachigen Webseite Gigabuster.com erste Infos zu einem vierten Kartenpaket aufgetaucht, das bislang aber noch nicht offiziell vom Publisher angekündigt wurde. Laut der Gigabuster-Quelle soll das »Retaliation«-Mappack im September 2011 zunächst für die Xbox 360 erscheinen.

Wie in den früheren DLCs liefert auch dieser Download wieder fünf neue Multiplayer-Karten. Davon ist eine für den Zombie-Modus reserviert. Wie gewohnt, wird auch das »Retaliation«-Mappack mit den üblichen 1200 Microsoft-Punkten zu Buche schlagen, also rund 15 Euro kosten.

Es gibt auch schon Beschreibungen zu den neuen Karten. Während es bei »Harbor« auf das Gelände einer aufgegebenen Schiffswerft geht, ist »Mansion« eine Geheimeinrichtung Castros auf Kuba. »Metro« führt die Spieler in eine urbane Umgebung in Vietnam, »Cargo« ist ein von Eis überzogenes Verladezentrum in Grönland. Mit der Zombie-Karte »Quarantine« geht es dann noch in eine geheime Forschungseinrichtung im Stil von Area 51.

Für die Xbox-360-Version von Call of Duty: Black Ops ist am 28.06.2011 das dritte Mappack namens »Annihilation« als DLC erschienen. Willige PC und Playstation-3-Spieler müssen sich aber wie üblich rund einen Monat länger gedulden, bis sie die fünf neuen Multiplayer-Karten für 15 Euro kaufen können. Beim »Retaliation«-Mappack wird es dann also voraussichtlich erst im Oktober mit dem PC- und PS3-Release soweit sein.

Call of Duty: Black Ops - Multiplayer-Modus