Call of Duty: Modern Warfare 2 : Call of Duty: Modern Warfare 2 Call of Duty: Modern Warfare 2 Unser Termin bei Infinity Ward war mit Sicherheit die kürzeste Preview-Präsentation, die wir jemals erlebt haben: Nach drei Minuten bat man uns wieder aus dem Raum. Warum? Der Entwickler hat uns den Special-Ops-Modus von Call of Duty: Modern Warfare 2 gezeigt, eine Aneinanderreihung kurzer, von der Kampagne unabhängiger Mini-Missionen, vergleichbar mit dem Bonus-Einsatz "Mile High Club" des Vorgängers Call of Duty 4: Modern Warfare. Der dauerte ja auch nur wenige Augenblicke.

30 Missionen stehen zur Auswahl, unterteilt in sechs Klassen, die Sie nach und nach freischalten. Dafür sind Sterne nötig, die Sie durch absolvierte Aufträge erhalten. Je höher der gewählte Schwierigkeitsgrad dabei ist, desto höher fällt auch die Belohnung aus. Anschließend rüsten Sie sich in einer so genannten Sicherheitszone des gewählten Levels mit Waffen aus, dann geht's los.

Call of Duty: Modern Warfare 2 : In der uns gezeigten Mission "Breach and clear" stürmen wir einen Gefängnis-Duschraum, der frappierend an Michael Bays Actionfilm The Rock erinnert. Aus allen Richtungen eröffnen Gegner das Feuer und werfen Granaten. Berstende Fliesen, Explosionen, Krawall - Call of Duty, wie wir es kennen und lieben. Als die Gegnerflut nicht mehr zu stoppen ist, schnappen wir uns das SWAT-Schild, stürmen im Schutze des zentimeterdicken Stahls durch die brüllenden Feinde in den nächsten Raum, flüchten durch ein Gullyloch und... Level-Ende. Nach 1:45 Minuten.

Wir haken nach: Werden Versatzstücke aus der Solo-Kampagne wiederverwertet? Wird es Fahrzeug-Einlagen geben? Sind alle Einsätze derart kurz? Zu all dem wollte Infinity Ward keine Antwort geben. Immerhin ließ das Team ein wichtiges Detail fallen: Wahlweise dürfen Sie die Special-Ops-Einsätze kooperativ mit einem Freund angehen.

Call of Duty: Modern Warfare 2 - PC-Screenshots