Cattle and Crops : Cattle and Crops hat die Grundsumme für die Finanzierung auf Kickstarter bereits erreicht. Der LaWiSim bekommt als noch einen Konkurrenten aus Deutschland mehr. Cattle and Crops hat die Grundsumme für die Finanzierung auf Kickstarter bereits erreicht. Der LaWiSim bekommt als noch einen Konkurrenten aus Deutschland mehr.

Der Markt für Landwirtschafts-Simulatoren scheint noch nicht gesättigt zu sein. Erst tauschen die Dying-Light-Macher Zombies gegen Traktoren und kündigen Pure Farming 17 an und nun taucht ein weiterer Mitbewerber auf. Das Bremer Studio Masterbrain Bytes hat Cattle and Crops auf Kickstarter gestellt und bereits wenige Tage nach dem Start der Crowdfunding-Kampagne das Mindestziel von 75.000 Euro erreicht.

Der Kickstarter für Cattle and Crops läuft noch bis zum 31. Oktober. Zumindest einige der gesteckten Stretchgoals könnten also durchaus noch realistisch erreicht werden. Eine deutsche Version des Spiels scheint sehr sicher zu klappen. Bei 125.000 Euro wird das Spiel in mehrere Sprachen übersetzt. Aktuell beläuft sich der eingesammelte Betrag auf 107.021 Euro. Sprachausgabe in den Tutorials gibt es dann ab 175.000 Euro.

Auch interessant: Stardew Valley - Ehekrach und neue Farmen: Update 1.1 ist da

Der Releasezeitraum des bereits seit drei Jahren in Entwicklung befindliche Spiel ist für den November 2017 geplant. Zwei Early-Access-Phasen sollen sowohl in den Singleplayer-Modus (März 2017) und den Multiplayer-Modus (Juli 2017) einführen. Erscheinen soll Cattle and Crops derzeit vorerst nur für den PC.

Ein erster Gameplay-Trailer gibt einen guten Eindruck der aktuellen Alpha-Version des Spiels.