Cities: Skylines : Inhalte aus dem Steam-Workshop lassen sich durch eine Beta-Update nun auch im Offline-Modus mit Cities: Skylines nutzen. Ein offizieller Patch wird wohl bald folgen. Inhalte aus dem Steam-Workshop lassen sich durch eine Beta-Update nun auch im Offline-Modus mit Cities: Skylines nutzen. Ein offizieller Patch wird wohl bald folgen.

Zum Thema Cities: Skylines ab 4,64 € bei Amazon.de Cities: Skylines für 22,99 € bei GamesPlanet.com Wie die englischsprachige Webseite incgamers.com berichtet, ist es ab sofort möglich, Inhalte und Modifikationen aus dem Steam-Workshop auch ohne bestehende Internet-Verbindung mit der Städtebausimulation Cities: Skylines zu nutzen. Die Änderung wird wohl durch einen neuen Beta-Client für die digitale Vertriebs- und Gaming-Plattform vorgenommen und tritt demnächst vermutlich auch mit einem herkömmlichen Client-Update in Kraft.

Wer von der Neuerung bereits jetzt profitieren möchte, muss dazu der Steam-Client-Beta beitreten. Das geht über die Account-Sektion in den Steam-Einstellungen.

Sobald der (Beta-)Patch installiert wurde, können bereits heruntergeladene und installierte Workshop-Inhalte auch im Offline-Modus mit Cities: Skylines genutzt werden.

Cities: Skylines stammt von dem finnischen Entwicklerteam Collosal Order, das sich bereits mit der Verkehrssimulations-Reihe Cities in Motion einen Namen machen konnte. Diesmal handelt es sich allerdings um eine vollständige Städtebau-Simulation, in der Spieler als Bürgermeister etwa auch den Finanzhaushalt, die Wasserversorgung oder die Politik in der Metropole in die eigene Hand nehmen können.

Cities: Skylines
Die Stadtgrenzen erweitern wir in Cities Skylines kontinuierlich – Winzstädte wie in Simcity gibt's nicht.