Company of Heroes 2 : Darf Relic weiterhin an Company of Heroes 2 arbeiten? Darf Relic weiterhin an Company of Heroes 2 arbeiten? In der vergangenen Woche hatte Sega im Rahmen einer Versteigerung des insolventen Publishers THQ Entertainment das Entwicklerstudio Relic Entertainment und einige dazugehörige Marken erworben. Seit diesem Tag steht die noch offene Frage im Raum, ob und in welcher Form sich diese Akquise durch Sega auf das Strategiespiel Company of Heroes 2 auswirken wird.

Die Antwort darauf kam jetzt von Relic Entertainment selbst - zumindest teilweise. In einem aktuellen Forenbeitrag meldet sich der Game Director Quinn Duffy zu Wort und bedankte sich zunächst für die langjährige Zusammenarbeit mit THQ. Danach kam er umgehend auf Company of Heroes 2 und den Status des Spiels zu sprechen.

»Relic und Company of Heroes 2 sind intakt. Relic wird auch weiterhin an Company of Heroes 2 arbeiten, doch wir müssen zunächst einige personelle Lücken schließen. Wie ihr alle wisst, stehen wir derzeit ohne unseren Community Manager Bobby dar. Nochmals vielen Dank für seine rastlosen Bemühungen und die tolle Verbindung, die er mit der CoH-Community aufgebaut hat.

Was folgt jetzt? Ich kann nur spekulieren, dass Relic einen einzigartigen Wert für Sega hat, und dass sie mochten, was wir tun. Ich kann auch nur spekulieren, dass sie wir unsere Arbeit fortsetzen sollen. Ich weiß, dass sie sehr aufgeregt sind. Abgesehen davon haben wir nicht viel, worüber wir derzeit reden können. (...)

Die Show muss weitergehen.«

Eine offizielle Stellungnahme seitens Sega zur Zukunft von Company of Heroes 2 steht derzeit noch immer aus. Allerdings ist es relativ wahrscheinlich, dass Relic die Arbeiten an dem Strategiespiel abschließen darf.

Company of Heroes 2
Ende einer Multiplayer-Schlacht: Mit Panzern, Schützen und Flammenwerfern erledigen wir die feindlichen Unterkünfte.