The Tower : Die Finanzierungsphase für das SciFi-Spiel Consortium: The Tower ist bereits nach wenigen Tagen erfolgreich. Rund 300.000 US-Dollar hat das Projekt bereits eingesammelt. Die Finanzierungsphase für das SciFi-Spiel Consortium: The Tower ist bereits nach wenigen Tagen erfolgreich. Rund 300.000 US-Dollar hat das Projekt bereits eingesammelt.

Der Nachfolger zum Spiel Consortium von Interdimensional Games namens Consortium: The Tower hat auf der Crowdfunding-Plattform Fig am 6. April die Kampagne zur Finanzierung gestartet. Das angestrebte Ziel von 300.000 US-Dollar haben die Entwickler inzwischen bereits überschritten.

Derzeit haben 2368 Backer insgesamt 301.753 US-Dollar zum Projekt eingesammelt. Im Gegensatz zur Consumerplattform Kickstarter zielt fig.com vor allem auf Investoren ab, die sich finanziell an dem Projekt und dann auch dem Erfolg beteiligen wollen. Der Großteil der Summe stammt derzeit (224.000 US-Dollar) aus Investoren-Quellen, dagegen stammen nur rund 78.000 US-Dollar aus »kleinen« Pledges.

Das nächste Stretchgoal mit 350.000 US-Dollar wird dem Spiel eine Art Crafting-Station hinzufügen, die es erlauben wird. Materialien aus Gegenständen zu gewinnen und neue zu erzeugen. Das darauf folgende Goal ist derzeit noch ausgegraut und nicht lesbar. Da die Kampagne jedoch noch bis zum 11. Mai läuft, ist davon auszugehen, dass die Gesamtsumme noch etwas steigen wird und weitere Goals freigelegt werden.

Auch interessant: Dark Souls - Kickstarter für offizielles Brettspiel angekündigt

Das Spiel soll laut Beschreibung auf der offiziellen Webseite auf den Stärken des Vorgängers aufbauen und dessen Mechaniken, Interface-Systeme und das Durchbrechen der vierten Wand beibehalten, aber in einen neuen Kontext setzen.

Im Zentrum des Spiels befindet sich der sogenannte »Churchill Tower«, ein massiver, futuristischer Wolkenkratzer in London. Eine eigentlich für einfach gehaltene Rettungsmission entpuppt sich jedoch schnell als Teil einer weltweiten Verschwörung, der sich die Spieler in schwierigen Entscheidungen und Gesprächen ausgesetzt finden.

Consortium