CS:GO : Counter-Strike: Global Offensive ehrt besondere Momente im E-Sport mit einem Graffiti. Zur ESL One Cologne 2016 geht die Verneigung an den Ukrainer s1mple. Counter-Strike: Global Offensive ehrt besondere Momente im E-Sport mit einem Graffiti. Zur ESL One Cologne 2016 geht die Verneigung an den Ukrainer s1mple.

Zum Thema CS: GO ab 16,80 € bei Amazon.de Alle Augen waren auf ihn gerichtet: Oleksandr »s1mple« Kostyliev war sicherlich die spannendste Persönlichkeit im Rahmen der ESL One Cologne 2016. Jetzt wurde seine beste Szene des Counter-Strike-Turniers als Graffiti auf der Karte Cache verewigt.

Was war passiert? Das amerikanische Team Liquid waren die Underdogs im Halbfinale gegen die Rekordmeister fnatic aus Schweden. Während sich mit dem Zwischenstand 9:4 für Liquid eine Sensation anbahnte, schien die fünfzehnte Runde an fnatic zu gehen: Vier Spieler von Team Liquid waren ausgeschaltet, s1mple stand alleine den beiden Schweden Freddy KRIMZ Johansson und Dennis dennis Edman gegenüber.

Wie würde s1mple die Situation verteidigen? So:

Nicht nur die englischsprachigen Kommentatoren verlieren die Fassung, auch die russischen Kollegen können sich kaum halten. Es war mit Sicherheit die spektakulärste Szene des Turniers, in der s1mple Nerven aus Stahl beweist und für eine minimale Erhöhung der Schussfrequenz auf einen Blick durch das Zielfernrohr verzichtet.

Team Liquid gelang daraufhin die Sensation und schlug fnatic, als erstes nordamerikanisches Team zog die Truppe ins Finale bei einem Major-Turnier ein. Kurz nach dem Spiel wurden in der Community Stimmen laut, dass s1mple das Major-Graffiti verdient hätte. Damit wird pro Großturnier eine besondere Szene auf der jeweiligen Karte verewigt, in Columbus waren es Coldzeras Flugkünste auf Mirage. Damals schoss Coldzera Team Liquid zusammen.

Kurz nach dem Turnier meldet sich Level Designer Shawn »FMPONE« Snelling, der sich um die Verbesserung der Karte Cache kümmert: Das Graffiti der ESL One Cologne 2016 geht an s1mple. Implementiert wurde das Bild von Valve noch nicht, eine Vorschau gibt es aber bereits.

CS:GO : s1mple sprang von der Map-Region »Heaven« herunter und schaltete ohne die Benutzung des Zielfernrohrs zwei Gegner aus. Verewigt wird er als gefallener Engel. s1mple sprang von der Map-Region »Heaven« herunter und schaltete ohne die Benutzung des Zielfernrohrs zwei Gegner aus. Verewigt wird er als gefallener Engel.

S1mple selbst ist übrigens kein Teil von Liquid: Er sollte für das Turnier nur die eigentliche Besetzung Jacob »Pimp« Winneche ersetzen. Der Ukrainer gilt als schwieriges Teammitglied, sein immenses Talent wird durch das Anbellen von Teamkollegen und eine generell toxische Einstellung untergraben. Spieler von Liquid hatten bereits erklärt, dass sie nur temporär mit s1mple zusammenspielen wollen oder können. Bleibt zu hoffen, dass der große Erfolg s1mple etwas mehr Demut beibringt, um ihn für potentielle Teams interessant zu machen.

Die ESL One Cologne ist das zweite von insgesamt drei Major-Turnieren im Jahr 2016. Valve ist Sponsor der E-Sport-Veranstaltungen, die als Meisterschaft von Counter-Strike: Global Offensive gelten. Das Finale gewannen die Brasilianer von SK Gaming.

Die kuriosesten Geschichten aus Counter-Strike