Nach Amoklauf in München : Counter-Strike Global Offensive wird in Zukunft nicht mehr auf ProSieben Maxx zu sehen sein, der Sender will nach der Gewalttat in München keine weiteren Eleague-Spiele zeigen. Counter-Strike Global Offensive wird in Zukunft nicht mehr auf ProSieben Maxx zu sehen sein, der Sender will nach der Gewalttat in München keine weiteren Eleague-Spiele zeigen.

Zum Thema CS: GO ab 15 € bei Amazon.de Die Killerspieldebatte hat ihr erstes Opfer gefunden: ProSieben Maxx will derzeit keine Ego-Shooter zeigen und stellt den Sendebetrieb für die Counter-Strike: Global Offensive Eleague ein.

Es handelt sich um eine Reaktion auf die Gewalttat in München, bei der neun Menschen durch die Hand eines 18-Jährigen sterben mussten. Der Täter hatte CS:GO in seiner Freizeit gespielt, was Politiker erneut zu Verbotsforderungen bewog.

Die Mitteilung von ProSieben Maxx zur Einstellung der Eleague-Sendung:

Die Übertragung übernimmt ab sofort die Webseite 99Damage via Twitch. Die erste Saison der Eleague befindet sich in den letzten Zügen, Halbfinale und Finale findet diese Woche statt. Folgendes erklärt der Moderator Matthias 'Knochen' Remmert von 99Damage:

[...] Ich finde es sehr sehr schade, dass eine solche Tat nun diese Folgen hat und man nicht weiter die Chance dazu hat, der breiten Masse zu zeigen, dass eSport ein Sport ist, wie professionell es zur Sache geht und auch wie Fans die Spiele mit Faszination genießen. Nichtsdestotrotz kann man zumindest das aktuelle Sommermärchen von mousesports dann im Stream weiter verfolgen und ich hoffe, dass die deutsche Community bei den letzten Spielen mit voller Unterstützung dabei ist.

Es war für mich eine sehr schöne Reise, die deutsche eSport-Szene würdig mit CS:GO im TV-Programm zu vertreten und danke allen Zuschauern und vor allem den Zuschauern, welche kontinuierlich mit uns am Format gearbeitet haben durch ihr Feedback. Ebenso möchte ich mich bei ProSiebenSat.1 bedanken, die uns das Format ermöglicht und uns das Vertrauen gegeben haben. Die Entscheidung muss man so nun akzeptieren, auch wenn ich mir einen anderen Umgang mit dem Thema gewünscht hätte. [...]

Im Halbfinale befindet sich das deutsche Team mousesports, das auf die Polen von Virtus.pro treffen wird. Für das deutsche Team ist die Platzierung ein immenser sportlicher Erfolg. Das Match startet am Samstag (30. Juli 2016) um 04:00 Uhr mitteleuropäischer Zeit.

Die letzte Eleague-Sendung auf ProSieben Maxx wies eine Einschaltquote von 2,1 Prozent (bei der Zielgruppe 14-49 Jahre) auf. Durchschnittlich kommt der Sender auf 0,6 Prozent Marktanteil. Eleague ist eine CS:GO-E-Sportliga, die im amerikanischen und deutschen Fernsehen gezeigt wird und alle namhaften Teams gegeneinander antreten lässt.

Kolumne von Michael Graf: Lasst uns sachlich über »Killerspiele« reden