Crytek : CryEngine 2 4 CryEngine 2 4 Der Frankfurter Spieleentwickler Crytek (Far Cry, Crysis) will offenbar künftig nicht nur für Playstation 3 und Xbox 360 entwickeln, sondern hat auch Sonys Handheld-Konsole PSP im Visier. Laut einer Stellenausschreibung auf Cryteks Website sucht die Filiale in Budapest nach einem PSP-Programmierer, der Erfahrung mit Videospielen für PS2, PSP oder DS hat. Welche Aufgaben dieser übernehmen soll, wird in der Jobbeschreibung nicht erwähnt. Die US-Kollegen von GameSpot spekulieren jedoch, dass Crytek möglicherweise ein PS3-Spiel entwickelt und Funktionen der PSP als Zusatzelement nutzen will. Ähnliches hatte bereits Sony für GT 5 angekündigt, wo die PSP als Rückspiegel dienen soll.

Crytek sucht bereits seit geraumer Zeit nach Playstation 3-Programmierern, wodurch immer wieder Gerüchte aufkamen, dass der Ego-Shooter Crysis auch für die Konsolen erscheinen wird. Die Entwickler hatten dies stets dementiert und darauf hingewiesen, dass Crysis nur auf einem PC laufen würde. Die Basis des Spiels, die CryEngine 2, ist jedoch multiplattformfähig und kann daher auf aktuellen Konsolen wie PS3 oder Xbox 360 zum Einsatz kommen -- ob die Engine auch auf einer PSP lauffähig wäre, ist aber eher anzuzweifeln.

Derzeit arbeitet Crytek zusammen mit dem Budapester Studio an Crysis Warhead. Das Spiel ist kein Nachfolger, sondern ein unabhängig vom Hauptspiel ablaufendes Addon. In Warhead schlüpfet der Spieler in die Rolle von Sergeant Sykes, auch bekannt als "Psycho". Ihn hat es auf die andere Seite der riesigen Insel geschlagen. Zeitlich spielt das Addon genau parallel zu den Ereignissen von Crysis, eben nur an einem etwas anderen Ort. Warhead soll das letzte PC-exklusive Spiel von Crytek sein. Im Gegensatz zum Publisher Electronic Arts hatte sich das Studio enttäuscht über die Verkaufszahlen von Crysis gezeigt und der großen Zahl an Raubkopien die Schuld an den im Vergleich zu Konsolentiteln wie Halo 3 oder Call of Duty 4 niedrigen Verkaufszahlen gegeben.