In Damnation wird mächtig viel gehüpft, geklettert und geschossen. Das ist für ein Actionspiel zunächst mal nicht verkehrt. Das Ärgerliche allerdings: Die Schießereien sind wegen der unglücklichen Steuerung eher Krampf statt Kampf, und der Hüpferei fehlt es an Elan.

Die steifen bis unglaubwürdigen Charaktere und die in der deutschen Version teils schmerzhaft schlecht gesprochenen sowie strohdoofen Dialoge tragen auch nicht dazu bei, den Titel zu einem gehobenen Erlebnis zu machen. Allerdings hat die schräge, nicht uninteressante Mischung aus Steampunk und Western (erinnert an den Kinofilm Wild Wild West) durchaus ihren Charme. Und das Leveldesign animiert doch überraschend häufig dazu, einfach weiter zu springen. Auch wenn am Ende doch wieder nur die gleichen Dumpfbacken-Gegner hinter den Ecken warten.

Bild 1 von 105
« zurück | weiter »
Damnation - Bilder aus der Testversion

Rauf, runter, rauf, runter

Sie spielen den Kriegsveteranen Hamilton Rourke, der mit seinen KI-Begleitern die böse Herrschaft von Prescott Standard Industries in einem alternativen Amerika zerstören und nebenbei seine verschwundene Verlobte finden will. Der Weg zum Ziel ist so lang wie hoch beziehungsweise tief. Denn die Welt von Damnation besteht nahezu nur aus Klippen, an die sich Holzhütten und Ruinen schmiegen und Abgründen, über die sich Seile spannen. Gut, dass Rourke so akrobatisch ist und derlei Hindernisse mit Sprunggewalt und waghalsigen Hangeleinlagen meistert.

Doof, dass das selten im Fluss passiert, weil Steuerung und Held träge sind. Statt etwa einfach per Tastendruck von einem Vorsprung an einen anderen zu springen, will Rourke immer erst übers Drücken der Shift-Taste ausgerichtet werden. Und oft steht die Kamera bei derlei Aktionen so dämlich, dass Sie nicht wissen, wo der Hopser hin geht. An die Geschmeidigkeit eines persischen Prinzen kommt der Damnation-Haudegen nicht heran.

Damnation : Nur wenn Sie die zweite Maustaste drücken und gedrückt halten, können Sie den Helden Rourke auf die Gegner ballern lassen. Nur wenn Sie die zweite Maustaste drücken und gedrückt halten, können Sie den Helden Rourke auf die Gegner ballern lassen. Allein das Leveldesign treibt Sie vorwärts, geht’s doch durch gigantische, zwar sinnfreie, aber immerhin spannend gebaute Areale. Manchmal ist der Weg nicht gleich ersichtlich. Meist hilft es, an eine Wand zu hüpfen und von dort dann abermals einen Satz an einen Vorsprung zu wagen. Nur muss die passende Wand erst gefunden werden.