Zum Thema DayZ ab 4,99 € bei Amazon.de Brian Hicks, der Lead-Producer von DayZ, erklärt in einem neuen Entwicklervideo zur Standalone-Version des Online-Zombie-Survival-Spiels die mit der Version 0.60 anstehenden Änderungen an der Funktionalität und dem Verhalten des Ökonomie-Systems.

Mit dem Update erhalten die Game-Designer ein neues Werkzeug an die Hand, durch das Sie die einzelnen Loot-Stufen in der Spielwelt von DayZ regional definieren können. Dazu färben Sie einfach die Karte in den entsprechenden Farben ein, so dass an der Küste etwa nur Stufe-1-Loot gefunden wird. Zuvor mussten die Loot-Plätze stets manuell definiert werden - das war laut Hicks zeitaufwändig und führte immer wieder zu Fehlern.

Insbesondere auch auf stark frequentierte Orte soll das neue Loot-System Auswirkungen haben. Spieler dürfen sich dem Lead-Producer zufolge über mehr Varianz und bessere Loot-Gegenstände in Kasernen und Militär-Camps freuen. Es soll nur noch äußerst selten vorkommen, dass sich dort immer und immer wieder dieselben Gegenstände finden lassen. Zudem sind einzelne Waffen nun unterschiedlich ausgestattet - mal mit Zielfernrohr und mal mit anderem Zubehör.

In einem kürzlich veröffentlichten Status-Report gingen Hicks und sein Team übrigens auf ebenfalls anstehende Grafik- und Performance-Verbesserungen ein. Wann genau das Update auf die Version 0.60 veröffentlicht wird, ist bisher noch nicht bekannt.

DayZ - Neuer Renderer