Dean Hall : Dean Hall hat mit seinem neuen Entwicklerstudio ambitionierte Ziele. Er möchte den Erfolg von World of Warcraft wiederholen. Dean Hall hat mit seinem neuen Entwicklerstudio ambitionierte Ziele. Er möchte den Erfolg von World of Warcraft wiederholen.

Zum Thema DayZ ab 3,89 € bei Amazon.de Dean Hall hat einst die DayZ-Modifikation für Arma 2 erschaffen und Bohemia Interactive damit zu einem enormen Anstieg der Verkaufszahlen der Militärsimulation verholfen - was ihm das Entwicklerstudio wiederum mit einer Festanstellung als Projektleiter für eine Standalone-Version der Online-Zombie-Survival-Simulation dankte.

Ende 2014 war für den Neuseeländer dann aber Schluss: Nach einem turbulenten Jahr kündigte er seine Anstellung und kehrte in seine Heimat zurück um dort ein eigenes Studio aufzubauen - RocketWerkz.

Und mit seinem neuen Unternehmen hat der Game-Designer durchaus ambitionierte Ziele, wie er nun der neuseeländischen Business-Zeitung »National Business Review« verriet. Der DayZ-Erfinder hat sich nämlich vorgenommen, »das nächste World of Warcraft« zu erschaffen:

»Ich möchte das nächste World of Warcraft machen. Aber das nächste WoW wird kein WoW sein. Es wird etwas komplett anderes sein und ich möchte herausfinden, was es ist.«

Allzu wörtlich nehmen sollte man diese Aussage also nicht. Hall möchte lediglich den enormen Erfolg des immens populären Abo-MMOs wiederholen, sich aber keineswegs an einem weiteren Fantasy-Online-Rollenspiel im Stile von World of Warcraft versuchen.

Woran genau der Game-Designer in Zukunft arbeiten wird, ist derzeit allerdrings noch unklar. Vor einiger Zeit äußerte Hall zwar den Wunsch, eine Bergsteiger-Survival-Simulation entwickeln zu wollen. Es dürfte aber wohl zumindest fraglich sein, ob sich mit einem solchen Nischen-Spiel an das Phänomen World of Warcraft anknüpfen lässt.