Diablo 3 : PvP-Schlachten in Diablo 3 sollen nicht unbalanced werden. PvP-Schlachten in Diablo 3 sollen nicht unbalanced werden. Nach der Ankündigung des umstrittenen Echtgeld-Auktionshauses für das Action-Rollenspiel Diablo 3 gab es viel Kritik für das Entwicklerstudio Blizzard Entertainment. Unter anderem wurde von den Fans der Serie angemerkt, dass ein solches System die komplette Balance von PvP-Kämpfen zerstören würde. Blizzard selbst sieht das aber ein wenig anders.

In den offiziellen Blizzard-Foren hat ein Mitarbeiter auf die Frage geantwortet, inwiefern das Auktionshaus die PvP-Kämpfe beeinträchtigen wird: "Sicherlich könnte man sich mit echtem Geld sehr gute Gegenstände kaufen, aber das würde einem im PvP-Modus nur für eine sehr kurze Zeit einen Vorteil verschaffen. Das Matchmaking-System sorgt sehr zügig dafür, dass man gegen bessere Spieler antritt. Abgesehen davon glaube ich nicht, dass eine bessere Ausrüstung auch gleich einen besseren Spieler macht." Die eigenen Fähigkeiten seien immer noch das wichtigste Indiz für die Leistung eines Spielers in PvP-Kämpfen.

Für Diablo 3 gibt es noch keinen offiziellen Release-Termin. Der Beta-Test für das heiß erwartete Action-Rollenspiel soll noch in diesem Jahr beginnen.

» Die GameStar-Vorschau auf Diablo 3 lesen

Bild 1 von 383
« zurück | weiter »
Diablo 3
Unsere Zauberin lebt mit der neuen Feuerrune für die arkane Kugel ihre pyromanische Ader aus.