Die Sims 4 : Ein cleverer Kopierschutz in Die Sims 4 sorgt bei Raubkopien für einen Pixelbrei auf dem Bildschirm. Ein cleverer Kopierschutz in Die Sims 4 sorgt bei Raubkopien für einen Pixelbrei auf dem Bildschirm.

Von der seit gestern in Deutschland offiziell erhältlichen Lebenssimulation Die Sims 4 kursieren bereits zahlreiche Raubkopien. Allerdings haben sich die Entwickler von EA Maxis und The Sims Studio einen ganz besonderen Kopierschutz einfallen lassen.

Die geht aus einem aktuellen Bericht des Magazins Incgamers hervor. Demnach fängt alles zunächst ganz gewöhnlich an: Sobald ein Sim beispielsweise die Dusche oder die Toilette benutzt, kommt es zur serientypischen Verpixelung der nackten Haut. In der gecrackten Version von Die Sims 4 verschwindet dieser Grafikeffekte jedoch danach nicht wieder. Stattdessen breitet er sich sogar immer weiter aus, bis fast der gesamte Bildschirm verpixelt ist.

In den offiziellen Foren haben sich bereits einige Benutzer zu Wort gemeldet, um sich über diesen »Bug« in Die Sims 4 zu beschweren. Damit sind sie den Entwicklern natürlich ins offene Messer gelaufen, da sie sich als Raubkopierer geoutet haben. Die entsprechenden Threads im Forum hat der Publisher Electronic Arts in den meisten Fällen schnell wieder geschlossen beziehungsweise entfernt.

Kreative Kopierschutzmaßnahmen wie diese sind kein Novum in der Spielebranche. In der gecrackten Version des Aufbauspiels Die Siedler 3 produzierte die Eisenschmelze nur unbrauchbare Schweine und Bäume kamen nicht über den Status eines Setzlings hinaus.

» Den Test von Die Sims 4 mit dem ersten Fazit auf GameStar.de lesen

Die Sims 4
Die Pools wurden recht schnell per Gratisupdate nachgereicht und verbessern die Laune drastisch. Vor allem, wenn man beim Planschen mit den Liebsten plaudert.