Dishonored 2 : Wir erklären, wie unsere Berichterstattung und der Test zu Dishonored 2 ablaufen. Wir erklären, wie unsere Berichterstattung und der Test zu Dishonored 2 ablaufen.

Zum Thema Dishonored 2 ab 10 € bei Amazon.de Dishonored 2 für 44,99 € bei GamesPlanet.com Am 11. November 2016 soll Dishonored 2 veröffentlicht werden. Wir haben Bethesdas Schleich-Fortsetzung rund um Assassine Corvo und Kaiserin Emily bereits ausführlich mit Previews und einer großen Titelstory begleitet. Hier stellen wir kurz vor, wie es mit der Berichterstattung weitergeht:

Wann kommt der Test?

Wir haben tatsächlich bereits heute ein Testmuster von Bethesda erhalten. Allerdings kann unser Test leider trotzdem noch nicht heute live gehen. Tester Dimi muss sich erst wieder in die Steampunk-Welt von Karnaca stürzen und fleißig viele Stunden spielen, bevor er ein finales Urteil abgeben kann. Da man vor allem in einem so storylastigen Spiel keine voreiligen Schlüsse ziehen sollte, kommt unser Test voraussichtlich erst am folgenden Montag, dem 14. November - sollte uns kein Assassine einen Strich durch die Rechnung machen.

Dishonored 2
Wer sich ranpirscht, kann tödlich oder nicht-tödlich Feinde ausschalten. Würgen dauert deutlich länger.

Der Vorgänger Dishonored im GameStar-Test

Wie berichten wir jetzt über Dishonored?

Natürlich werden Sie bis dahin auch weiterhin mit neuen Informationen zu Dishonored 2 versorgt. Heute um Mitternacht fällt das Embargo und wir bieten Ihnen pünktlich einen Grafikvergleich als Candyland-Video. So kann man zumindest bereits abschätzen, ob sich der neue Teil denn optisch lohnt. Im Vergleich zum Vorgänger fällt die Grafik tatsächlich bedeutend realistischer und weniger comichaft aus.

Zusätzlich wird es noch einen ausführlichen Technik-Check unserer Hardware-Redaktion geben, der auch den Denuvo-Kopierschutz des Spiels unter die Lupe nimmt und einen Ersteindruck zu den ersten zwei Spielstunden von Micha. Wer sich dann noch unsicher mit dem Kauf ist, kann sich bis zum Montag die Zeit auch noch mit dem ersten Dishonored vertreiben, wie Elena bereits in ihrer Kolumne rät.