Dishonored: Die Maske des Zorns - PC

Action  |  Release: 12. Oktober 2012  |   Publisher: Bethesda

Special: Presseschau: Dishonored

Internationale Tests im Wertungsspiegel (Update)

Wer wertet wie? Wir vergleichen im Special deutsche und internationale Test-Ergebnisse zu Dishonored: Die Maske des Zorns.

Von Michael Obermeier |

Datum: 10.10.2012


Presseschau: Dishonored : Mit Dishonored: Die Maske des Zorns schickt der Publisher Bethesda (Fallout, The Elder Scrolls) eine neue Marke auf PC, Xbox 360 und PlayStation 3 ins Rennen.

Der Mix aus Ego-Action, Schleicherei und Zauberkünsten vom Entwickler Arkane Studios ( Dark Messiah of Might & Magic ) kommt bei den Kritikern zwar überwiegend positiv an, Traumnoten vergeben aber nicht alle Publikationen.

Wir haben in diesem Wertungsspiegel eine Reihe von Test-Ergebnissen zum Meuchel-Abenteuer des entehrten Leibwächters Corvo Attano ausgesucht und zeigen die Kritiker-Meinungen (in alphabetischer Reihenfolge) in einer Übersicht.

Update: Wir haben weitere nationale und internationale Wertungen hinzugefügt. Auf Metacritic.com, der wichtigsten Sammelseite für internationale Spielewertungen, erzielt Dishonored für PC bei 20 eingereichten Tests, eine Durschschnittswertung von 91/100 Punkten.

Promotion: » Dishonored jetzt bei Amazon.de kaufen

Deutsche Tests

4 Players.de – 84/100 Punkten

Jörg Luibl: Kompliment an die Arkane Studios für diese stilvolle Premiere - das hat Spaß gemacht! Dishonored ist ein ansehnliches Abenteuer, das flotte Stealth-Action vor wunderbaren viktorianischen Kulissen inszeniert.(…) Hinzu kommt eine Lokalisierung, die endlich mal durchgehend mit markanten deutschen Sprechern überzeugt sowie ein offenes Spieldesign, das sowohl den martialischen als auch subtilen Weg ermöglicht - hier war im ersten Drittel noch der Award greifbar. Leider hapert es später an reaktiver KI und Anspruch in den Missionen. (…) Egal ob Bosse, Infiltration, Rätsel oder Entwicklung: Es fehlt der Anspruch, man ist zu früh zu mächtig. Vor allem im letzten Drittel wird die anfängliche Faszination leider von zu viel Beliebigkeit und Leichtigkeit ausgebremst.

GamesAktuell.de – 9/10 Punkten

Matti Sandqvist: Mir gefällt Dishonored sehr, obwohl ich kein großer Fan von Schleich-Shootern bin. Die Möglichkeit jede Mission mit unterschiedlichen Kräften durchzuspielen, neue Wege zu entdecken und die Spielwelt durch Nebenmission zu beeinflussen, begeistert mich

GameStar.de – 84/100 Punkten

Jochen Gebauer: Ach, Dishonored, was mache ich bloß mit dir? Oh, ich weiß: Ich wünsche mir, dass du dich trotz meiner Kritik super verkaufst, weil du Charme hast und Ambition und Mumm in den Knochen. Und dann wünsche ich mir, dass dein zweiter Teil nicht nur mutig ist, sondern verwegen genug, um zu sagen: »Ich kann mindestens genauso gut sein wie Thief und Bioshock und Deus Ex!« Denn das kannst du; auch wenn du es im Augenblick noch nicht bist.«

Gameswelt.de - 90/100 Punkten

Andreas Philipp: Die spielerische Freiheit, dazu ein eigenständiger Grafikstil und gut durchdachte Spielmechaniken sowie das originelle Szenario haben binnen Minuten dafür gesorgt, dass ich im Spiel versunken bin und nicht mehr aufhören wollte. Vor allem aber haben es mir die unzähligen Möglichkeiten angetan, die einzelnen Aufgaben zu lösen.

Gamezone.de – 8,4 / 10 Punkten

Sandro Odak: Dishonored: Die Maske des Zorns ist eines der besten Spiele des Jahres – aber die Vorschusslorbeeren, die es schon vor Veröffentlichung geerntet hat, waren vielleicht etwas zu vorschnell vergeben. Dafür hat Dishonored einfach zu viele Schwächen: Weil Corvo keine Stimme hat, wirken alle Zwischensequenzen wie gekünstelte Monologe und viele Nebencharaktere bleiben blass. Am Ende kümmert es uns nicht, was mit ihnen passiert – und das ist eine Tragödie in einem Spiel, in dem sich alles um Entscheidungsfreiheit dreht. Die hält erst beim Gameplay Einzug: Jedes Level lässt sich auf dutzende Arten angehen und lösen. Das gefällt uns!

Gamona.de – 9/10 Punkten

Leo Schmidt: Dishonored gibt uns so viel, so elegant. Die Grenzen zwischen Anleitung des Spielers und offenem Design verschwimmen in jeder der Missionen zu einem organischen Spielplatz, der erforscht und bewältigt werden will.

PC Games.de – 91/100 Punkten

Peter Bathge: (…) Hier habe ich das Gefühl, dass meine Entscheidungen echte Auswirkungen haben. Und das ist nur einer von einem halben Dutzend Punkten, in denen Dishonored mutig (und erfolgreich!) neue Wege beschreitet oder bekannte Mechaniken perfektioniert: Schleich-Gameplay, Kämpfe, Leveldesign, Gegner-KI, Szenario, all das ist eine Klasse für sich. Das macht Hoffnung für die PC-Spiele-Zukunft abseits großer Marken!

Spieletipps.de – 90/100

Joachim Hesse: (…) Ganz so gottgleich wirkt Dishonored auf mich nicht. Die Grafik und einige Spielelemente finde ich stellenweise tatsächlich schon etwas durchgenudelt. Besonders auf Konsole fährt das Dampfschiff technisch mit am Boden schleifendem Anker. Zum Glück ist mir Optik nicht so wichtig, sonst könnte ich auch mit meinen Kollegen nicht in einem Büro sitzen. Doch das Herz von Dishonored schlägt am rechten Fleck. Und es gibt einen anderen Takt vor als alle anderen aktuellen Spiele. Dishonored ist einzigartig. Deshalb sollten es alle spielen, die mit Thematik und Spielmechanik etwas anzufangen wissen.

Internationale Tests

Edge Magazin - 9/10

Edge Staff: It's a rare delight to play a game with such consistency of vision, its art design, level architecture, rulesets, storylines and writing all working in lockstep.

Eurogamer.net – 8/10 Punkten

Dan Whitehead: This is a muscular and confident game, one with the utmost faith in its own fiction and a dedication to gameplay satisfaction at a microscopic level, paid off in dozens of situations that feel completely random and organic, even when they've clearly been planted there for you to find. Tighter control and a more generous approach to replay value would elevate Dishonored to true classic status, but it stands as one of the year's best all the same.

GameSpot – 90 /100 Punkten

Chris Watters: It's a rare game that feels so compulsively replayable, but Dishonored is such a game. The compelling abilities, the bold artistic design, the colorful characters, and above all, the freedom of choice--these are the things that mark Dishonored as one of the truly remarkable games of this year.

GameTrailers.com – 87/100

Dishonored gives up big patches of world to explore, secrets to uncover, people to kill or spare, and many ways to go about it all. It’s an interesting and often invigorating experience: a stealth game not weighed down by genre conventions, a first-person shooter where you don’t have to fire a shot and where jumping won’t cause you to pull your hair out. But the intricacy of all its moving parts makes its quirks and blemishes all the more damning. With a tweaked plot, more thoughtful and varied pacing, and better swordplay to match the brilliance of blink, Dishonored would be a classic instead of being merely excellent.

Giant Bomb – 4/5 Sternen

Patrick Klepek: An excellent game, and one worthy of your attention. Dishonored's greatest contribution to the genre games like Deus Ex helped establish will be best appreciated by those who've been with it from the start, but Arkane has made a game rooted in manipulating artificial intelligence that plays just as well to the guy or gal who wants to shoot stuff. That's impressive.

IGN.com – 9,2 / 10

Cam Shea: It's a shame that Dishonored's story isn't greater than the sum of its decidedly memorable parts, but its gameplay absolutely is. Each mission is built as an elaborate network of choices for players to explore, and the same can be said for Corvo himself. Each player's selection of powers, perks and other upgrades will inform how they see and interact with this world, and no two play-throughs will be exactly the same. Dishonored is a game you'll talk with your friends about, and that you'll want to play multiple times. In this game there are always other paths to be taken and other challenges to conquer, and that's a refreshing thing indeed.

Jeuxvideo.com - 19/20

Avec Dishonored, Arkane reprend le flambeau de références passées, à commencer par Thief et ose ce que peu d'autres titres osent : laisser le joueur se dépatouiller avec ce qu'il a et sortir des chemins tout tracés.

PC Gamer – 92/100 Punkten

Tom Francis: A gorgeous, complex and slick assassination sim, with fascinating systems to play with and huge open levels to explore.

Diesen Artikel:   Kommentieren (40) | Drucken | E-Mail
Sagen Sie Ihre Meinung (» alle Kommentare)
Nur angemeldete Benutzer können kommentieren und bewerten!
» Zum Login

Sie sind noch nicht in der GameStar-Community angemeldet?
» Zur kostenlosen Anmeldung
Erster Beitrag  |  » Neuester Beitrag
Avatar xneaerax
xneaerax
#1 | 10. Okt 2012, 16:52
Sandro Odak: "...Dafür hat Dishonored einfach zu viele Schwächen: Weil Corvo keine Stimme hat, wirken alle Zwischensequenzen wie gekünstelte Monologe und viele Nebencharaktere bleiben blass."

hmmm... muss grad an einen Bericht von vorhin denken...
rate (6)  |  rate (5)
Avatar Feschpa-Willi
Feschpa-Willi
#2 | 10. Okt 2012, 16:57
echt schade dass bei dem spiel noch so viel fehler drin sind :( Dark Messiah war sooo super gut. es ist zwar ein gutes game, hätte aber sooo viel besser werden können :(
und was mich auch wundert, dass bei dem game jetzt von allen test die ergebnisse bekannt gegeben werden. macht man doch sonst auch nicht. und so sehr unterscheiden sich die ergebnisse jetzt auch nciht.
rate (9)  |  rate (3)
Avatar Kedle
Kedle
#3 | 10. Okt 2012, 16:57
Intressant irgendwie wie manche die KI als negativ werten, und andere als positiv, naja ist auf jeden Fall in den Top 5, wenn nicht Top 3 dieses Jahres, für mich zumindest.
rate (13)  |  rate (0)
Avatar Aizawa
Aizawa
#4 | 10. Okt 2012, 17:01
Schade, hatte gehofft, dass es Bioshock und Half-Life niveau erreicht, so ist es "nur" sehr gut. Egal freue mich trotzdem extrem auf den 12.
rate (6)  |  rate (9)
Avatar GODzilla
GODzilla
#5 | 10. Okt 2012, 17:01
Von 10 vergeben 5 Tester aber tatsächlich doch Traumnoten. 4/5, 9/10, 90 Prozent und mehr. Und wenn man die 87% dazu zählt sind es 6 von 10.

Ich denke das wurde wohl etwas "freundlicher" in Hinblick auf den eigenen Test formuliert, nicht? ;)
rate (10)  |  rate (1)
Avatar Corvi
Corvi
#6 | 10. Okt 2012, 17:03
Zitat von Feschpa-Willi:
echt schade dass bei dem spiel noch so viel fehler drin sind :( Dark Messiah war sooo super gut. es ist zwar ein gutes game, hätte aber sooo viel besser werden können :(
und was mich auch wundert, dass bei dem game jetzt von allen test die ergebnisse bekannt gegeben werden. macht man doch sonst auch nicht. und so sehr unterscheiden sich die ergebnisse jetzt auch nciht.


sorry wenn ich deine realität zerstören muss, aber 1. hat dishonored nur sehr kleine bugs und 2. hatte dark messiah sehr, sehr viele bugs und war auch sonst überwiegend nur solala, mit seiner zeit viel schlechteren reviews als jetzt dishonored.
rate (13)  |  rate (3)
Avatar DraKon2k
DraKon2k
#7 | 10. Okt 2012, 17:27
84 Punkten also. Rechtsprachen scheinbar nicht.
rate (1)  |  rate (10)
Avatar servana
servana
#8 | 10. Okt 2012, 17:30
Nanu? Was ist mit 4players los? Mich wundert das die so handzahm getestet haben. Normal hauen die immer voll rein um das kritischste Portal zu sein und Aufmerksamkeit zu erregen.
Vorallem der Luibl ist dafür je berühmt und berüchtigt.
rate (12)  |  rate (0)
Avatar Hadamar
Hadamar
#9 | 10. Okt 2012, 18:07
Zitat von servana:
Nanu? Was ist mit 4players los? Mich wundert das die so handzahm getestet haben. Normal hauen die immer voll rein um das kritischste Portal zu sein und Aufmerksamkeit zu erregen.
Vorallem der Luibl ist dafür je berühmt und berüchtigt.


Wieso sollte er es denn strafwerten? Es ist ein gutes Spiel so einfach isses. Resident Evil 6, Arcania, Gothic 3 usw kann man mit diesem Spiel nun wirklich nicht vergleichen.
rate (7)  |  rate (1)
Avatar Andi A.
Andi A.
#10 | 10. Okt 2012, 19:32
Zitat von Feschpa-Willi:
und was mich auch wundert, dass bei dem game jetzt von allen test die ergebnisse bekannt gegeben werden. macht man doch sonst auch nicht. und so sehr unterscheiden sich die ergebnisse jetzt auch nciht.

ob es gerade bei dem jetzigen game seine gründe hatte oder nur zufall ist? - jedenfalls, wenn die presseschau die regel wird, würde ich das begrüssen! ist auf jedenfall eine interessante news...
rate (5)  |  rate (0)

ANGEBOTE
PROMOTION

Details zu Dishonored: Die Maske des Zorns

Plattform: PC (PS3, Xbox 360)
Genre Action
Untergenre: -
Release D: 12. Oktober 2012
Publisher: Bethesda
Entwickler: Arkane Studios
Webseite: http://www.dishonored.com/
USK: Keine Jugendfreigabe
Spiele-Logo: Download
Leserinteresse:
Platz 38 von 5632 in: PC-Spiele
Platz 23 von 9354 in: PC-Spiele | Action
 
Lesertests: 8 Einträge
Spielesammlung: 193 User   hinzufügen
Wunschliste: 54 User   hinzufügen
Spiel empfehlen:
Dishonored im Preisvergleich: 6 Angebote ab 9,99 €  Dishonored im Preisvergleich: 6 Angebote ab 9,99 €
 
top Top
Werde Fan von GameStar auf FacebookFacebook Aboniere den YouTube-Kanal von GamestarYouTube Besuche Gamestar auf Google+Google+ GameStar auf Twitter folgenTwitter Alle RSS-Feeds von GameStar.deRSS-Feeds Jetzt GameStar-Newsletter bestellenNewsletter
© IDG Entertainment Media GmbH - alle Rechte vorbehalten