Divinity: Original Sin : Der Alpha-Test von Divinity: Original Sin hat begonnen, an dem alle Kickstarter-Geldgeber teilnehmen können. Der Alpha-Test von Divinity: Original Sin hat begonnen, an dem alle Kickstarter-Geldgeber teilnehmen können. Wie Larian Studios bekannt gibt, hat heute der Alpha-Test von Divinity: Original Sin begonnen. Daran können alle teilnehmen, die dem Rollenspiel Geld auf Kickstarter zugesprochen haben, unabhängig von der Höhe des Betrags.

Schließlich kamen im Frühjahr über 940.000 US-Dollar (etwa 690.000 Euro) für die Fertigstellung von Divinity: Original auf der Crowdfunding-Plattform zusammen.

Laut dem Entwickler genügt eine Anmeldung auf dem Portal Larian Vault. Dort braucht man sich lediglich mit der E-Mail-Adresse registrieren, die man bei der Kickstarter-Kampagne verwendet hat, um einen Steam-Key für die Alpha-Version zu erhalten.

Die Alpha-Version von Divinity: Original Sin umfasst laut Larian Studios »15 bis 20 Prozent der Vollversion«. Der Content soll für zehn bis 15 Stunden Gameplay ausreichen. Dabei gibt es schon den Großteil der ersten Stadt Cyseal zu sehen, und einige Dungeons in ihrer Umgebung können erkundet werden.

Der Test unterliegt keiner Geheimhaltungsvereinbarung. Es können also auch Videos aus der Alpha-Version aufgezeichnet und online gestellt werden. Larian Studios selbst hat schon ein etwa 40 Minuten langes Video daraus veröffentlicht, das es unter dieser Meldung zu sehen gibt.

Der Alpha-Test umfasst zunächst nur den Singleplayer-Modus. Den Multiplayer-Modus wolle Larian mit einem zukünftigen Update integrieren. Dafür steht aber noch kein Termin fest.

Auf der offiziellen Website von Divinity: Original Sins gibt es eine Liste der bekannten Probleme und Fehler in der Alpha-Version. Demnach müssen Spieler noch mit Abstürzen, Einschränkungen in der Performance und verschiedensten Bugs rechnen.