In unserem neuen wöchentlichen Format blicken wir zurück auf die Spielewelt vor neun Jahren.
Täglich berichtet GameStar.de über die aktuellen Ereignisse in der Welt der Videospiele, doch wie ist der »status quo« überhaupt entstanden? In dem wöchentlichen Format »Es war einmal« wagen wir den Blick in die Vergangenheit und präsentieren Ihnen die wichtigsten News, die heißesten Gerüchte, und die besten Neuerscheinungen vor genau neun Jahren.

15. Februar – 21. Februar 2001

Die wichtigste News

Doom 3-Engine begeistert Fachpresse

Es war einmal #6 : Das erste Doom 3-Bild Das erste Doom 3-Bild Der Hardware-Entwickler Nv idia wollte Ende Februar 2001 die Fähigkeiten der angekündigten Geforce 3-Grafikkarten präsentieren. Dafür lud die Firma den Chef des Entwicklerstudios id Software, John Carmack, auf die Macworld Expo in Tokyo ein. Dort demonstrierte er mithilfe einer sich "in der Entwicklung befindlichen" Grafik-Engine die Leistung der neuen Grafikkartengeneration. Jedem Besucher war klar, dass soeben die ersten Bilder des heiß erwarteten Ego-Shooters Doom 3 veröffentlich worden waren.

Obwohl Doom 3 erst im August 2004 veröffentlicht wurde, überzeugte die Engine bereits in diesem frühen Stadium. Besonders die dynamischen Lichteffekte und Schattenwürfe, die realistische Objekt-Physik und die hochauflösenden Texturen wussten zu begeistern. id Software hatte den Horror-Shooter gerade erst ein Jahr zuvor angekündigt, was die Leistung der Engine noch beeindruckender machte.

Es war einmal #6 : Doom 3 im Jahre 2001

2001
Doom 3 im Jahre 2001

Die englischsprachige IT-Webseite cnet.com hatte die Präsentation von Doom 3 mit gefilmt und das Video dazu auf der eigenen Internetseite angeboten. Da die Datei auf der cnet-Internetseite nicht mehr zu finden ist und wir Ihnen den Trip in die Vergangenheit nicht vorenthalten wollen, können Sie sich das Video auf unserem Download-Server herunterladen. Seien Sie jedoch gewarnt: Nicht nur der Inhalt, sondern auch die Auflösung sorgen für nostalgische Gefühle. Nach einer Einführung von Steve Jobbs beginnen die Spielszenen ungefähr ab der fünften Minute.

Es war einmal #6 : Doom 3 2001 Doom 3 2001 Einige Tage nach der Veröffentlichung der Präsentation meldete sich der Projektleiter des Entwicklerstudios 3D Realms, George Broussard, zu Wort. Dieser arbeitete zu diesem Zeitpunkt an dem Endlosprojekt Duke Nukem Forever und fand lobende Worte für die neue Engine von id Software.

Doom 3 erschien in Deutschland am 3. August 2004 und erhielt im GameStar-Test eine Spielspaß-Wertung von 87%.

» Den umfangreichen Test von Doom 3 auf GameStar.de lesen

Weitere News:

  • Während außer Virgin Frankreich keine Interplay-Niederlassung das Baldur's Gate 2-Add-On Throne of Bhaal offiziell ankündigen will, erscheint am 27. Februar 2001 in der aktuellen Asugabe des amerikanischen Spielemagazins Computer Gaming World eine Werbeanzeige zu diesem Titel.

  • Die Schauspielerin und Sängerin Danii Minogue verrät am 22. Februar 2001 dem englischen Magazin News of the World, dass sie ihren Partner verlassen hat, weil dieser "lieber stundenlang Dungeons & Dragons im Internet spielt als mit mir auszugehen". Welches D&A-Online-Rollenspiel Frau Minogue damit genau meinte, ist nicht bekannt.

  • Das Entwicklerstudio Epic Games stellt das Missions-Pack ein, das für den Multiplayer-Shooter Unreal Tournament geplant war. Man wolle sich lieber auf andere Produkte der Unreal-Reihe konzentrieren.

  • Trotz andauernder Gerüchte stellt die Entwicklerlegende John Romero am 25. Februar 2001 klar, dass er das Studio Ion Storm nicht verlassen werde. Fünf Monate später schließt die Firma Eidos allerdings die Geschäftsstelle von Ion Storm in Dallas und Romero gründet eine eigene Firma, die sich auf die Entwicklung von Spielen für mobile Geräte spezialisiert hat.