Zum Thema Doom ab 18,29 € bei Amazon.de DOOM für 35,99 € bei GamesPlanet.com Die PC-Version von Doom gibt's ab sofort auch mit Vulkan-Support. Das haben Bethesda und id Software auf ihrer offiziellen Firmen-Webseite bekannt gegeben.

Am heutigen Montag, den 11. Juli 2016 könne man voller Stolz sagen, dass man einen neuen Meilenstein erreicht habe, heißt es dort unter anderem. Der Vulkan-Support für den PC sei ab sofort live.

So profitieren die Spieler vom Vulkan-Support

Bereits zu Beginn der Entwicklungsarbeiten an Doom habe man sich stets die Frage gestellt, wie die Spieler des Shooters von einem Vulkan-Support profitieren könnten. Und der größte Nutzen bestehe nun einmal in einer hohen Bildrate und mehr Stabilität, so die Entwickler:

Extrem hohe Bildraten sind aus verschiedenen Gründen extrem wichtig, aber hauptsächlich geht es um schnelle Bewegung und das Spielgefühl. Deswegen ist es sehr wichtig, die verfügbare Hardware für PC so weit wie möglich auszureizen.

Darüber hinaus erwarte man, dass auch einige ältere GPUs das Spiel durch den Vulkan-Support mit besseren Bildraten darstellen können.

Und was ist Vulkan?

Bei Vulkan handelt es sich um eine 3D-Schnittstelle, die von der Khronos Group entwickelt wurde. Die fortgeschrittene Grafik- und Rechner-API der nächsten Generation erlaubt sehr einfachen Zugang zu Hardware und gibt Entwicklern laut id Software die Möglichkeit, den Treiber-Overhead signifikant zu reduzieren.

Die entsprechenden AMD- und Nvidia-Treiber stehen ab sofort zum Download bereit. Weitere Details zur Vulkan-API und Doom gibt es in der offiziellen Bethesda-FAQ zum Thema.

Mehr zu Vulkan und Doom: So sieht der Shooter auf einer GTX 1080 und der Vulkan API aus

Bild 1 von 56
« zurück | weiter »
Doom
Wenn wir die Monster schon angeschossen haben, verändert sich ihr Aussehen entsprechend. Dieser Hellknight ist bereits ein bisschen matschig.