Doom 4 : 10 Dinge die wir an Doom lieben_4 10 Dinge die wir an Doom lieben_4 Sobald sich Todd Hollenshead und John Carmack von id Software zu Wort melden und dabei zudem den Begriff Doom 4 in den Mund nehmen, reißen Actionspiel-Fans aus der ganzen Welt erwartungsvoll die Augen auf. Auf der QuakeCon 2008 haben die beiden Männer einige neue Details zu dem Ego-Shooter enthüllt.

So versprach John Carmack beispielsweise, dass die Grafik von Doom 4 (Bilder neben dieser News stammen aus Doom 3) im Vergleich zu ihrem anderen, aktuellen Projekt - das Actionspiel Rage - nochmals deutlich besser aussehen werde. Beide Titel basieren auf der brandneuen Tech 5-Engine, die laut Carmack nie zuvor gesehene Effekte auf den Bildschirm zaubern werde. Zudem könne man sich darauf verlassen, dass die PC-Version besser aussehen wird als die Konsolenfassungen, da der PC zum Release von Doom 4 der PlayStation 3 und Xbox 360 weit überlegen sei.

Doom 4 : Ein Pinky-Demon aus Doom 3. Ein Pinky-Demon aus Doom 3. Dann ging Carmack auf den Mehrspieler-Modus von Doom 4 ein. Dieser werde zwar nicht ganz das Niveau von Quake Live erreichen, stelle jedoch das vergleichbare Material aus Doom 3 locker in den Schatten.

Große Versprechen. Wir sind gespannt, wann wir erstes Bildmaterial zu sehen bekommen. Zum Release von Doom 4 sagte Carmack nur lapidar: »when it's done"«